UN warnt vor europäischer Job-Krise

www.MYJOBNEXTDOOR.com Den neuesten Untersuchungen der Internationalen Arbeitsorganisation der Eropäischen Union (ILO) zufolge, droht der Euro-Zone in den kommenden vier Jahren der Verlust von rund 4,5 Millionen Jobs. Die Arbeitsorganisation spricht von der schlimmsten Job-Krise seit der Gründung der Union. Insgesamt könnte die Zahl der Arbeitslosen in der Euro-Zone von derzeit 17,4 Millionen auf über 22 Millionen steigen. 


Die Regierungen der einzelnen Euro-Staaten müssten sofort reagieren, wenn dieses Szeniario noch verhindert werden solle, so die Experten. Es müssten in naher Zukunft erhöhte Investitionen in die Realwirtschaft vorgenommen werden, damit sich der Arbeitsmarkt wieder erholen könne, so die ILO. 


Selbst in den EU-Ländern, die nach 2008 eine Erholung des Arbeitsmarktes und steigende Arbeitsmarktzahlen aufweisen konnten - Deutschland, Belgien, Österreich, Luxemburg und Malta – gebe es Anzeichen für ein Stocken dieses Prozesses. In über 50 Prozent der EU-Länder hat sich die Arbeitslosigkeit seit 2010 erhöht. Besonders schlimm würde eine Verschlechterung der Situation Jugendliche treffen, die noch nicht mit einer Ausbildung begonnen hätten, so die Experten.

Jobangebote per Email? Gib Deine Email-Adresse an:

Über MYJOBNEXTDOOR | Impressum | AGB | Datenschutz | Blog | Feedback/Kontakt | Neueste Suchen | Werbebanner | 
Copyright © 2007-2011 MYJOBNEXTDOOR - all rights reserved.