Jobs und Stellenangebote in Braschwitz

187 Treffer im Umkreis von 30 km

Seite 1 2 3 4 5 (Job 1-10 von 187)

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Halle-Peissen (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Der Aufgabenbereich der Eizelhandelskauffrau / des Einzelhandelskaufmanns erstreckt sich vom Verkauf verschiedener Waren in einem Einzelhandesgeschäft, Supermarkt oder Kaufhaus bis hin zu betriebswirtschaftliche Aufgaben wie dem Rechnungs- und Personalwesen.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 1.2 km

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Halle (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Als Kaufmann bzw. Kauffrau übernehmen Sie zahlreiche Aufgaben mit direktem Kundenkontakt. Insbesondere die Beratung, der Verkauf sowie die Kassenbetreuung zählen zu diesen Aufgaben. Weitere Aufgaben im Personalwesen bzw. bei der Shop- und Sortimentsgestaltung sind meistens ebenso Bestandteil Ihrer Arbeit.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 5.9 km

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Halle (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Der Aufgabenbereich der Eizelhandelskauffrau / des Einzelhandelskaufmanns erstreckt sich vom Verkauf verschiedener Waren in einem Einzelhandesgeschäft, Supermarkt oder Kaufhaus bis hin zu betriebswirtschaftliche Aufgaben wie dem Rechnungs- und Personalwesen.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.3 km

New Yorker

New Yorker: Filialleitung (m/w)

Halle ()

Wir suchen für unsere Filiale eine Filialleitung (m/w)

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.5 km

Apollo Optik

Apollo Optik: Ausbildung zum Augenoptiker (m/w) 2014

Halle ()

Sie können Wünsche von den Augen ablesen? Willkommen bei Apollo-Optik. Sie möchten Ihre Mitmenschen bei der Auswahl und Anpassung einer Sehhilfe unterstützen? Sie gehen gerne auf Menschen zu, sind kommunikationsstark und kundenorientiert. Handwerkliche Tätigkeiten bereiten Ihnen ebenso viel Freude, wie der Umgang mit Menschen. Sie interessieren sich für Physik und Mathematik ebenso wie für Optik. Sie haben die Fähigkeit präzise und zuverlässig zu arbeiten und haben Sinn für Formen und Maße. Dann ist eine Ausbildung zum Augenoptiker/-in genau das Richtige für Sie!

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.6 km

Agentur für Arbeit

Agentur für Arbeit: Arbeitsagentur in Halle

Halle ()

Bei der Arbeitagentur oder dem Jobcenter können Sie schnell Hilfe zu den folgenden Themen bekommen: Arbeitslosigkeit, Berufswahl, finanzielle Unterstützung und andere Fragestellungen.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.9 km

Joeys Pizza

Joeys Pizza: Mitarbeiter Auslieferung / Pizza Fahrer

Halle (Vollzeit, Teilzeit, 400 Euro, Befristet, Unbefristet, Aushilfe, Aushilfsjob, Studentenjob, Minijob, Nebenjob, Schichtarbeit, Außendienst)

Der Pizzaservice Joey’s ist eine deutsche Fast-Food-Kette. Um seine Gäste zu erreichen, bedient Joey’s seine Kunden auf zwei Vertriebswegen mit Direktverzehr und Homedelivery. Die Auslieferungen werden mit betriebseigenen Auslieferungsfahrzeugen wie Rollern oder PKWs erbracht. Als Fahrer überbringen Sie dem Kunden die Bestellung persönlich.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 7.1 km

Joeys Pizza

Joeys Pizza: Pizza Bäcker

Halle ()

Pizzabäcker stellen die erforderlichen Zutaten nach den vorgegebenen Standards zusammen, rollen die Pizzateige aus, belegen sie, geben sie dann in den Pizzaofen und überwachen den Backvorgang. Ferner sorgen sie dafür, dass Qualitätsstandards eingehalten werden und jede Bestellung den Betrieb frisch verlässt.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 7.1 km

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Halle (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Als Kaufmann bzw. Kauffrau übernehmen Sie zahlreiche Aufgaben mit direktem Kundenkontakt. Insbesondere die Beratung, der Verkauf sowie die Kassenbetreuung zählen zu diesen Aufgaben. Weitere Aufgaben im Personalwesen bzw. bei der Shop- und Sortimentsgestaltung sind meistens ebenso Bestandteil Ihrer Arbeit.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 7.1 km

Adler

Adler: Mitarbeiter (m/w) Verkauf/Kasse (GFB)

Halle ()

Auf Karte anzeigen | Distanz: 7.2 km

Seite 1 2 3 4 5 (Job 1-10 von 187)

1822direkt
www.bankofscotland.de

News und Aktuelles

Jugendliche bleiben in Sachsen-Anhalt

www.MYJOBNEXTDOOR.com Auf der Suche nach einer Ausbildung zieht es weniger Jugendliche in benachbarte Bundesländer. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hat sich die Zahl der pendelnden Azubis seit 2003 halbiert. Während in Sommer 2003 noch rund 8.600 Jugendliche für eine Ausbildung in eines der Nachbarländer fuhren, waren es in diesem Sommer nur noch rund 4.000. Trotz dieses beachtlichen Rückgangs ist Sachsen-Anhalt damit im bundesweiten Vergleich immer noch führend. Auf den Plätzen zwei und drei finden sich Niedersachsen und Sachsen mit jeweils rund 1.000 jungen Auszubildenden, die für ihre Lehre aus dem Land pendeln. Die positive Entwicklung in Sachsen-Anhalt und die sinkende Zahl an Ausbildungs-Pendlern führen Experten einerseits auf die sinkende Zahl an Schulabgängern zurück, andererseits aber auch auf die verbesserte Lage auf dem Ausbildungsmarkt. Durch eine größere Anzahl freier Ausbildungsplätze haben alle Schulabgänger die Chance eine Ausbildung in ihrem eigenen Bundesland zu finden.

Nebenjob Schwarzarbeit

www.MYJOBNEXTDOOR.com Experten gehen davon auch, dass jeder siebte Euro in Deutschland durch Schwarzarbeit verdient wird. Besonders im Bereich Handwerk werden Klagen von Betrieben laut, die ihr Dasein durch die illegale Konkurrenz gefährdet sehen. Man bemühe sich um Aufträge und bereite unter großem Zeitaufwand Angebote vor, nur um dann durch Schwarzarbeiter, die diese Leistungen oft im Nebenjob erbringen, unterboten zu werden. Die deutschen Schwarzarbeits-Fahnder haben es trotz der weitverbreiteten Schattenwirtschaft schwer, denn ein großer Teil davon sei kaum nachzuvollziehen. Babysitten, Rasenmähen, den verstopften Abfluss reinigen und andere kleine Handwerkerleistungen werden oft als unregelmäßiger, kleiner Nebenjob an der Steuer vorbei, verrichtet. Einer Studie zufolge haben rund acht der neun Millionen deutschen Schwarzarbeiter einen regulären Job. Vertreter kommunaler Ordnungsämter und Handwerkskammern fordern nun mehr Rechte bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit. Wie beim Zoll müsse es auch im Bereich der illegalen Beschäftigung von Arbeitnehmern möglich sein mit Hilfe von kommunalen Fahndern die illegale Gewerbeausübung im Bereich des Handwerks einzudämmen.

Umfrage: „Ausbildung 2013“ der IHK Leipzig

www.MYJOBNEXTDOOR.com Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Leipzig beteiligte sich, wie viele andere IHKs auch in diesem Jahr an der bundesweiten Unternehmensbefragung. Dabei äußerten sich 163 Betriebe aus der Region Leipzig, in einer Onlinebefragung, zu diversen Aspekten des Themas Ausbildung. Dr. Thomas Hofmann, Hauptgeschäftsführer der IHK Leipzig, fasst das Ergebnis der Umfrage folgendermaßen zusammen: Das Ausbildungsengagement der Unternehmen sei konstant, doch es gebe derzeit größere Schwierigkeiten bei der Besetzung der vorhandenen Ausbildungsplätze. Als Gründe für diese Entwicklung nennt Hofmann einerseits die immer noch geringe Anzahl an Schulabgängern, aber auch die fehlende Eignung der Bewerber und falsche Vorstellungen von den einzelnen Berufsbildern. Ein weiteres Problem für die Unternehmen bestehe darin, dass besonders leistungsstarke Schüler oft bei verschiedenen Betrieben gleichzeitig Ausbildungsverträge unterzeichnen und dann in letzter Minute absagen, sodass die Unternehmen die Ausbildungsplätze nicht mehr nachbesetzen können. Positiv zu vermerken sei allerdings, dass die Ausbildungsbereitschaft von 65,2 Prozent der Unternehmen konstant geblieben ist. Rund 13,7 Prozent der Unternehmen wollen sogar in Zukunft mehr Ausbildungen anbieten.

Männer arbeiten mehr, Frauen verdienen weniger

www.MYJOBNEXTDOOR.com Anlässlich des Weltmännertages am 3. November hat die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Sachsen-Anhalt in Halle mitgeteilt, dass 93 Prozent der Männer in diesem Bundesland einem Vollzeitjob nachgehen und mehr verdienen als Frauen. Das Ausbildungsniveau der beiden Geschlechter sei allerdings auf Augenhöhe, sagen Experten. Während 8,5 Prozent der Männer keine Berufsausbildung haben, sind es bei den Frauen nur 7,1 Prozent. Zudem haben 9,2 Prozent der Frauen einen akademischen Abschluss, aber nur 8,9 Prozent der Männer. Der Chef der Regionaldirektion, Kay Senius, führt die häufigere Teilzeibeschäftigung der Frauen darauf zurück, dass sie sich meist neben dem Job um die Erziehung der Kinder kümmern müssten. Die Männer würden mit ihrem Vollzeitjob mehr zum Familieneinkommen beitragen. Hätten Frauen mit Teilzeitjob allerdings die Chance in einen Vollzeitjob zu wechseln, würden 50 Prozent von ihnen dieses Chance wahrnehmen, so das Ergebnis der Umfrage. Aber selbst Frauen mit einem Vollzeitjob verdienen durchschnittlich weniger als Männer, denn diese arbeiten häufiger in gut bezahlten technischen Berufen, während Frauen eher Jobs in schlechter bezahlten Sozial- oder Dienstleistungsbereichen annehmen.

Kostenloses Handbuch für erfolgreiche Ausbildung

www.MYJOBNEXTDOOR.com Trotz Fachkräftemangels und vieler freier Ausbildungsstellen in Unternehmen, gelingt es vielen leistungsschwächeren Schulabgängern nicht einen Ausbildungsplatz zu finden. Das neue Handbuch der Stiftung der Deutschen Wirtschaft soll nun dabei helfen Hauptschulabsolventen den Übergang in die Ausbildung zu erleichtern. Nach Angaben des Berufsbildungsberichts 2012 haben rund 50 Prozent der 300.000 jungen Menschen, die sich in Übergangsmaßnahmen befinden, weil sie keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, einen Hauptschulabschluss. Genau diese Jugendlichen sollen mit dem Modellprojekt „Zeig, was Du kannst!“ angesprochen werden. Das kostenlose Handbuch soll bei der Entdeckung der eigenen Stärken von Talenten helfen und damit praxisnahe Unterstützung bei der Berufsorientierung bieten. Unterstützt werden sollen damit gerade Jugendlichen mit einem bildungsfernen Hintergrund oder sozial schwierigen Verhältnissen, bei denen Talente und Begabungen zu oft verborgen bleiben, so die Aussage des Generalsekretärs der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Dr. Arndt Schnöring. Wer eine frühzeitige Unterstützung und Hilfe bei der Berufsorienrierung in Anspruch nehmen möchte kann dies nun mit dem Handbuch kostenlos tun. Bestellt werden kann es telefonisch unter 030 278906-0 oder per E-Mail an schuelerakademie@sdw.org. Unterstützt wurde das Buchprojekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Veranstaltungen und Termine

Richtig bewerben - aber wie?

Aschaffenburg - 31.10.2013 - 10:30 Bewerberseminar für Mittel-und Realschüler/innen Das Vorstellungsgespräch Veranstaltungsart: Workshop Thema: Ausbildung Datum: 31.10.2013 10:30 bis 12:00 Anmeldung: erforderlich Veranstalter: Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Aschaffenburg (BIZ) Veranstaltungsort: BIZ, Goldbacher Str. 25-27, BIZ in der Kinopolis-Passage (Gruppenraum im BIZ), 63739 Aschaffenburg Referent/in: Christine Loebel, Berufsinformationszentrum Aschaffenburg Tel: 06021-390360 E-Mail: Aschaffenburg.BIZ@arbeitsagentur.de

Nach der Familienphase zurück in den Beruf

Leipzig - 15.10.2013 - 09:00 Die Informationsveranstaltung zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll Berufsrückkehrende und Wiedereisteigende nach einer familienbedingten Unterbrechung der Erwerbstätigkeit bei der Rückkehr auf den Arbeitsmarkt unterstützen. Situation auf dem Arbeitsmarkt / persönliche Situation / Mobilität / Arbeitszeitgestaltung / Kinderbetreuung / Qualifikation / Tipps zur Bewerbung / Stellensuche und Internetplattform arbeitsagentur.de / Dienstleistungen und Unterstützungsangebote der Arbeitsagentur und des Jobcenters / regionale Ansprechpartner, weitere Infoquellen und Veranstaltungshinweise Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Chancengleichheit, Familie und Kinder, Arbeit und Beruf Datum: 15.10.2013 09:00 bis 11:00 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Leipzig und Jobcenter Leipzig Veranstaltungsort: Kinder- und Familienzentrum, Eisenbahnstraße 52, 04315 Leipzig weitere Hinweise: Eine Voranmeldung ist erwünscht, vorzugsweise per E-Mail an Leipzig.BCA@arbeitsagentur.de Referent/in: Beauftragte für Chancengleichheit Frau Bahrmann und Frau Hutschenreiter Tel: 0341/913-40533 E-Mail: Leipzig.BCA@arbeitsagentur.de

Assessmentcenter-Training

Delitzsch - 30.09.2013 - 13:00 Rollenspiele, Gruppendiskussionen - aktives Training dieses Personalauswahlverfahrens Veranstaltungsart: Workshop Thema: Arbeitslosigkeit, Arbeit und Beruf, Ausbildung Datum: 30.09.2013 13:00 bis 17:00 Anmeldung: erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Oschatz Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Delitzsch, Nordstraße 2, 04509 Delitzsch Ansprechpartner: Frau Lennig Telefonnummer: +49 0800 4555520 Hinweise zur Anmeldung: Eine Anmeldung ist erforderlich im BiZ Oschatz unter Tel.-Nr.: 03435 980 292. Tel: +49 800 4555500 E-Mail: Eileen.Lennig@arbeitsagentur.de

Nach der Familienphase zurück in den Beruf

Leipzig - 16.07.2013 - 09:00 Die Informationsveranstaltung zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll Berufsrückkehrende und Wiedereisteigende nach einer familienbedingten Unterbrechung der Erwerbstätigkeit bei der Rückkehr auf den Arbeitsmarkt unterstützen. Situation auf dem Arbeitsmarkt persönliche Situation / Mobilität / Arbeitszeitgestaltung / Kinderbetreuung / Qualifikation Tipps zur Bewerbung Stellensuche und Internetplattform arbeitsagentur.de Dienstleistungen und Unterstützungsangebote der Arbeitsagentur und des Jobcenters regionale Ansprechpartner, weitere Infoquellen und Veranstaltungshinweise Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Chancengleichheit, Familie und Kinder, Arbeit und Beruf Datum: 16.07.2013 09:00 bis 11:00 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Leipzig und Jobcenter Leipzig Veranstaltungsort: Familienzentrum "Müzel" Grünau, Potschkaustraße 50, 04209 Leipzig weitere Hinweise: Eine Voranmeldung ist erwünscht, vorzugsweise per E-Mail an Leipzig.BCA@arbeitsagentur.de Referent/in: Beauftragte für Chancengleichheit Frau Bahrmann und Frau Hutschenreiter Tel: 0341/913-40533 E-Mail: Leipzig.BCA@arbeitsagentur.de

Freiwilliges Vertiefungspraktikum

Halle (Saale) - 15.07.2013 - 07:30 Einwöchige Vertiefungspraktika für Haupt- und Sekundarschüler-/innen aus Vorabgangsklassen in Halle. Für die Klassenstufen 8 und 9 werden in einwöchigen Praktika vertiefende Kenntnisse in den Berufsfeldern von Industrieberufen (Metall, Elektronik/Elektrotechnik) vermittelt. Die Betreuung erfolgt von erfahrenen Berufspädagogen und Auszubildenden. Diese Praktika werden als sogenannte externe Praktika durchgeführt. Das heißt, für eine Woche Tasche packen zum Aufenthalt in Jugendherberge/Lehrlingswohnheim oder Ähnlichem und tagsüber arbeiten im Praktikum. Fit für die Industrie organisiert die An- und Abreise, Unterbringung und Verpflegung. Hierfür entstehen euch keine Kosten. Die Praktika werden an den Standorten Zeitz, Leuna, Halle und Hettstedt durchgeführt. Die Teilnehmer-/innen erhalten eine persönliche Einschätzung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Berufsfeldern und ein Zertifikat. Veranstaltungsart: Workshop Thema: Arbeit und Beruf Datum: 15.07.2013 07:30 bis 19.07.2013 15:00 Anmeldung: erforderlich Veranstalter: Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH Veranstaltungsort: Forsterstraße 53, 06112 Halle (Saale) Ansprechpartner: Herr Eckel Telefonnummer: +49 3441 726933 Fax: +49 3441 726784 Hinweise zur Anmeldung: Zum Onlineformular: http://tinyurl.com/dx56vkw E-Mail: reiner.eckel@qfc.de

Jobangebote per Email? Gib Deine Email-Adresse an:

Über MYJOBNEXTDOOR | Impressum | AGB | Datenschutz | Blog | Feedback/Kontakt | Neueste Suchen | Werbebanner | 
Copyright © 2007-2011 MYJOBNEXTDOOR - all rights reserved.