Befristet arbeiten
in deiner Nähe

z.B. "Stuttgart"
oder "70191"
oder "Stuttgart, Heilbronnerstrasse"

Beispiel für Suche nach "Berlin"
Auszug unserer Top-Partner:
StarbucksNEXTIMEKochlöffel GmbHatrias personalmanagementDIS AG FinanceFürst PersonaldienstleistungenTognumJOB AGI K HofmannToysRusTNTtoom BauMarktACCURATTom Tailor
Definition von Befristet und Abgrenzung von Befristet

Eine Stelle ist dann befristet, wenn der Arbeitsvertrag nicht auf unbestimmte Zeit geschlossen wird. Die Befristung kann sich aus mehreren Gründen z.B. einer vakanten Stelle aufgrund von Mutterschutz ergeben. Die befristete Stelle kann zur Befristung ein konkretes Datum angeben. Eine Kündigung muss bei einem befristeten Verhältnis grundsätzlich nicht ausgesprochen werden.

Steuerliche Aspekte zum Thema Befristet

Die steuerlichen Aspekte bei befristeten Stellen sind je nach Art und Umfang des Beschäftigungsverhältnisses ausgelegt und können für den befristete Stellen nicht pauschal dargelegt werden. Die Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung im Rahmen einer befristeten Beschäftigung sind somit individuell zu prüfen.

Rechtliche Aspekte zum Thema Befristet

Eine befristete Stelle muss im Arbeitsvertrag schriftlich festgelegt sein, d.h. die Befristigung ist explizit anzugeben. Einen Grund für die Befristigung hingegen ist nicht erforderlich. Wird eine Stelle nur mündlich befristet so gilt das Arbeitsverhältnis dennoch als unbefristet geschlossen. Grundsätzlich darf ein befristetes Verhältnis ohne sachlichen Grund nicht mehr als drei mal verlängert werden und die Dauer von zwei Jahren nicht übersteigen. Ebenso kann ein befristetes Verhältnis ohne sachlichen Grund nicht geschlossen werden, wenn davor im Unternehmen ein Praktika bzw. unbefristetes Verhältnis bestanden hat. Ein befristes Verhältnis mit sachlichen Grund muss sich nicht an den vorherigen Ausführungen orientieren.

Disclaimer/ Haftungsausschluss

Für sämtliche Inhalte (insbesondere zum Thema Befristet) kann und wird trotz sorgfältiger Recherche keine Haftung übernommen. Eine Haftung für die Inhalte und weiterführende Links wird ausdrücklich ausgeschlossen.

News und Aktuelles

Nur befristete Jobs nach der Ausbildung

www.MYJOBNEXTDOOR.com Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kritisiert den aktuellen Trend zu befristeten Jobs. Unbefristete Arbeitsverträge seien vor allem bei Berufseinsteigern eher die Ausnahme. In der Region Südwestfalen sind solche Kurzzeit-Arbeitsverträge besonders in der Nahrungsmittelbranche weit verbreitet. Der Geschäftsführers der NGG-Region Südwestfalen, Helge Adolphs, glaubt, dass Chefs mit solchen „Zitterverträgen“ Druck auf ihre Beschäftigten ausüben wollen. Menschen, die Angst um ihren Job hätten seinen oft bereit auch einen schlechter bezahlten Folgevertrag in Kauf zu nehmen, meint er. Ein weiterer Vorteil für die Arbeitgeber seinen die kurzen Kündigungsfristen. Gerade für Berufsanhänger hat diese Praxis der Kurzzeitbeschäftigung große Nachteile. Junge Leute hätten keine Perspektive, wenn sie von einem befristeten Job in den nächsten wechseln würden. Eine Lebens- und Familienplanung sei da sehr schwierig, so Gewerkschafts-Chef Adolphs. Der NGG-Chef fordert daher, dass dem Spiel mit der Job-Angst ein Riegel vorgeschoben werden muss. Diese Fehlentwicklung müsse endlich gestoppt werden.

Befristung und Arbeitsvertrag

www.MYJOBNEXTDOOR.com Derzeit ist fast jeder zweite Arbeitsvertrag zeitlich befristet, so die Aussage einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg. Nicht in jedem Fall ist aber die Befristung auch gerechtfertigt. In Arbeitsverträgen finden sich viele versteckte und undurchsichtige Klauseln, weshalb Angestellte genau wissen sollten, was ihnen zusteht. Laut Befristungsgesetz gibt es nur zwei Arten von befristeten Arbeitsverträgen. Der eine ist kalendarisch befristet, der andere ist zweckbefristet. Bei einer kalendarischen Befristung endet der Vertrag automatisch mit dem Datum, das vertraglich vorab festgelegt wurde. Die zweite Art des Vertrags endet, wenn der Zweck, bzw. Sachgrund erfüllt ist. Eine Befristung ohne Sachgrund ist maximal für zwei Jahre zulässig und darf höchstens dreimal verlängert werden. Wird die Zeitspanne überschritten können Arbeitnehmer unter Umständen auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag klagen. Zudem darf der Arbeitnehmer in den drei vorangegangenen Jahren nicht schon einmal für den Arbeitgeber gearbeitet hat.

Neun Befristungen in sieben Jahre erlaubt

www.MYJOBNEXTDOOR.com Im Allgemeinen dürfen Arbeitgeber die Arbeitsverträge ihrer Mitarbeiter nicht ohne Sachgrund endlos befristen, aber es gibt auch Ausnahmen von dieser Regel. So können zum Beispiel Haustarifverträge Befristungen für einen längeren Zeitraum zulassen. In solch einem Fall könnten sogar neun Befristungen in sieben Jahren rechtens sein. Bei einer Verhandlung des Landesarbeitsgerichts (LAG) in Düsseldorf ging es um einen Mann, der als Kranfahrers bei einer konzerneigenen Zeitarbeitsfirma beschäftigt war. Diese Leihfirma beschäftigte ihn innerhalb des Konzerns. Seit 2005 war daher sein Job insgesamt neun Mal ohne Sachgrund befristet worden. Der Mann klagte auf einen Festvertrag, da seiner Ansicht nach das vereinbarte Leiharbeitsverhältnis rechtsmissbräuchlich war. Die Richter aus Düsseldorf konnten allerdings keinen Rechtsmissbrauch feststellen, denn laut dem Haustarifvertrag, der von dem Unternehmen mit der IG Metall abgeschlossen war, ist die Befristung der Beschäftigten zulässig. Zudem könne an dem Tarifvertrag nichts beanstandet werden, so das Urteil des Gerichts. Die Grenzen für sachgrundlose Befristungen seinen in diesem Fall nicht überschritten worden.

Befristung und andere Aspekte des Arbeitsmarktes

www.MYJOBNEXTDOOR.com Der DGB-Landesvorsitzende von Rheinland-Pfalz, Dietmar Muscheid, ist bestürzt über die neuesten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, wie beispielsweise die Zunahme von befristeten Jobs, ständige Abrufbereitschaft von Arbeitnehmern und die Rücksichtslosigkeit von Unternehmen, wenn es um das Privatleben und die Gesundheit der Mitarbeiter geht. Diese Entwicklung gehe immer weiter weg von normalen Arbeitsverhältnissen, so der Gewerkschafter. Die Gesellschaft erwartet von jungen Menschen zudem, dass sie sich niederlassen und eine Familie gründen. Aber auf einem Arbeitsmarkt, der vielen von ihnen nur befristete Arbeitsverhältnisse bietet, wird diese Erwartung zur Farce. Muscheid fordert daher von der Politik, dass Befristungen nur noch mit sachlicher Begründung möglich sein und zu Ausnahmefällen werden sollten. Auch im Bereich der Beamtenregelungen wünscht sich der DGB-Landesvorsitzende ein Umdenken. Anlässlich der Lehrerproteste bezüglich der jährlich einprozentigen Erhöhung der Beamtenbesoldung bis 2016, stelle sich die Frage, ob Lehrer unbedingt verbeamtet sein müssten. In Bereichen, wie etwa bei der Polizei, sei eine Verbeamtung unerlässlich. Beim Lehramt provoziere die Landesregierung von Rheinland-Pfalz derzeit die Diskussion in diesem Punkt nahezu.

Befristet -18,7 Prozent der Jobs in Mecklenburg-Vorpommern

www.MYJOBNEXTDOOR.com In Mecklenburg-Vorpommern ist fast jeder fünfte Beschäftigte befristet eingestellt, so das Ergebnis einer Erhebung des Statistischen Amtes. Mit 18,7 Prozent liegt dieses Bundesland weit über dem Bundesdurchschnitt von 10,6 Prozent. Als Befristungsgründe wurden neben Ausbildung auch Probezeitverträge und die erfolglose Suche nach einem dauerhaften Arbeitsplatz angegeben. Aber lediglich 3,2 Prozent der befristet angestellten Arbeitnehmer wünschten sich gar keinen unbefristeten Arbeitsvertrag. Im Bereich der 15- bis 24-jährigen sind die meisten Befristungen anzutreffen (38,4 Prozent) – viele von ihnen befanden sich in der Ausbildung. In der Altersgruppe zwischen 25 und 44 Jahren hatten im vergangenen Jahr 16,7 Prozent einen befristeten Arbeitsvertrag. Bei den 45- bis 64-jährigen lag die Anzahl der Befristungen deutlich geringer, bei 9,9 Prozent. Eine Sprecherin der Arbeitsagentur bestätigte, dass sich die Unternehmer in Mecklenburg- Vorpommern nur sehr zögerlich auf unbefristete Verträge einlassen. Es habe allerdings schon in der Vergangenheit in diesem Bundesland eine Tendenz hin zu Befristungen gegeben. Besorgniserregend sei nur, dass zunehmend mehr ältere sowie gut qualifizierte Arbeitnehmer nur befristete Verträge erhielten.

Befristung = Pille

www.MYJOBNEXTDOOR.com Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig ist der Meinung, dass Befristungen von Arbeitgebern missbraucht werden und dass dies die Lebens- und Familienplanung von jungen Arbeitnehmern verhindert. Aus diesem Grund sollten - laut Schwesig - die befristeten Arbeitsverhältnisse in Deutschland eingedämmt werden, denn die Zahl der Jobs auf Zeit steige seit Inkrafttreten des Teilzeit- und Befristungsgesetzes 2001 stetig. Derzeit haben rund 9,5 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nur einen befristeten Arbeitsvertrag. Sehr häufig seien gerade junge Menschen in solchen unsicheren Arbeitsverhältnissen anzutreffen, die dadurch ihre Lebens- und Familienplanung nicht verwirklichen könnten. „Befristete Beschäftigung wirkt stärker als die Pille“, so die Aussage der Politikerin. Bei der Arbeits- und Sozialministerkonferenz in Hannover wurde Ende November von Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz ein Beschlussvorschlag vorgelegt, der die Eindämmung von befristeten Jobs vorsieht. Befristungen ohne Begründung sollen danach komplett gestrichen werden. Die Vertreter von 11 der 16 Bundesländer hatten sich bereits im Vorfeld der Veranstaltung für die Beschlussvorlage ausgesprochen.

50 Prozent der neuen Jobs befristet

www.MYJOBNEXTDOOR.com Der neuesten Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zufolge sind derzeit rund 50 Prozent der neu geschaffenen Jobs befristet. 2001 wurden nur 32 Prozent der Jobs auf Zeit vergeben. Gerade jüngere Arbeitnehmer – unter 35 Jahren – werden immer öfter befristet beschäftigt, so die Aussage der Studie. Etwa die Hälfte der zunächst befristet Eingestellten werden später übernommen. Dies hängt, laut Studie, allerdings stark von der aktuellen konjunkturellen Wirtschaftslage ab. Für den Arbeitgeber haben befristete Arbeitsverträge den Vorteil, dass flexibler auf konjunkturelle Schwankungen reagiert werden kann. Für den Arbeitnehmer bringen soche Jobs auf Zeit viele Nachteile. Besonders jüngere Arbeitnehmer verschieben die Familienplanung auf einen späteren Zeitpunkt, weil ein befristeter Job keine Absicherung für die Zukunft bietet. Und nicht zuletzt ist da die Angst nicht übernommen zu werden, die bei vielen schon Monate vor dem Ablaufen des befristeten Vertrags einsetzt. Bei einer Befristung ohne Sachgrund können neue Mitarbeiter nur für maximal zwei Jahre beschäftigt werden, ohne dass sie fest eingestellt werden müssen. Der Arbeitsvertrag kann während dieser Zeit dreimal verlängert werden. Bei neu gegründeten Unternehmen, kann eine Befristung allerdings auf bis zu vier Jahre verlängert werden.

Koalition – Streit um befristete Arbeitsverträge

www.MYJOBNEXTDOOR.com Im Bereich Arbeitsmarktpolitik schwelt gerade ein Konflikt, dem die Ankündigung von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen zugrunde liegt, die von der Regierung fordert auf die Lockerung der Voraussetzungen für befristete Arbeitsverträge zu verzichten. Die FDP zeigt sich wenig begeistert von diesem Vorgehen. Gerade wenn sich die Konjunktur weiter abschwäche, seien befristete Verträge für Unternehmen unerlässlich, so die Aussage von Bundeswirtschaftsminister und Liberalen-Chef Philipp Rösler. Es sei unzumutbar, dass bezüglich des Diskussionspunktes Betreuungsgeld ständig auf den Koalitionsvertrag hingewiesen werde, dieser aber bei befristeten Beschäftigungen übergangen werden solle. Im Koalitionsvertrag hatten sich Union und FDP darauf verständigt, dass das sogenannte Vorbeschäftigungsverbot beschränkt werden soll. Befristet angestellte Arbeitnehmer bekommen auf diese Weise die Chance, ein Jahr nach Ablauf der Befristung wieder einen befristeten Job beim vorangegangenen Arbeitgeber annehmen zu können. Bundesarbeitsministerin von der Leyen hatte indess in einem Interview in Berlin erklärt, eine Ausweitung der befristeten Arbeitsverträge passe nicht in die Zeit.

Neoplan steicht befristete Jobs

www.MYJOBNEXTDOOR.com Auf Grund von mangelnder Nachfrage hat der Busherstellers Neoplan in Plauen nun alle bis Ende April befristeten Jobs gestrichen, dies bestätigte MAN-Sprecher Ralph Korek. Die betroffenen Mitarbeiter hatten zunächst noch darauf gehofft, vom Zwickauer VW-Werk übernommen zu werden, welches Interesse an einer Konzernausleihe bekundet hatte. Diese Hoffnungen wurden allerdings zerstört. Neoplan hat angekündigt die ehemaligen Mitarbeiter bei der Suche nach neuen Jobs in der Region unterstützen zu wollen, aber wegen der schlechten Marktlage könnten keine Versprechungen bezüglich Wiedereinstellungen gemacht werden, so der Sprecher. Auch der Plauener Neoplan-Geschäftsführer, Achim Knabe, sprach von einer notwendigen Reaktion des Unternehmens auf die Verschlechterung des Marktes und bezeichnete die im Gespräch befindliche Übernahme durch das VW-Werk in Zwickau als "Option der Gewerkschaft".

Trend zur Befristung

www.MYJOBNEXTDOOR.com Die Zahl der befristeten Arbeitsverträgen steigt in Deutschland stetig und erreichte 2011 mit 2,7 Millionen ihren bisherigen Höchststand. Nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg, sind das etwa eine Million mehr Befristete Arbeitsberhältnisse als noch vor zehn Jahren. Der Anteil der Befristeten Jobs im Vergleich zu allen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigtungsverhältnissen stieg im selben Zeitraum von 6,1 auf 9,5 Prozent an. Dieser aktuellen Untersuchung zufolge sind Frauen häufiger in befristeten Arbeitsverhältnissen angestellt als Männer. Nach Angaben der IAB liegt dies hauptsächlich daran, dass Frauen häufiger in Branchen arbeiten, in denen Befristungen eine entscheidendere Rolle spielen. Für Arbeitgeber sind Befristingen relevant, weil sie so flexibler auf wirtschaftliche Probleme reagieren können. Damit wird allerdings das Risiko auf die Arbeitnehmer übertragen. Genau aus diesem Grund fordert die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen, Brigitte Pothmer, eine Abschaffung der Befristung von Arbeitsverträgen auf zwei Jahre ohne Sachgrund.

Befristet angestellt ist schon gekündigt

www.MYJOBNEXTDOOR.com In vielen Branchen zeichnet sich derzeit bereits ein akuter Fachkräftemangel ab, aber Arbeitgeber stellen ihne Mitarbeiter immer noch nur befristet ein. Der Vorteil für den Arbeitgeber ist leicht zu erklären: Ist ein Arbeitsvertrag befristet, dann endet er nach Ablauf der im Vertrag festgelegten Zeitspanne automatisch und muss nicht gekündigt werden. Erstaunlich ist allerdings, dass sogar Branchen die derzeit konstant an Fachkräftemangel leiden, wie beispielsweise das Gesundheitswesen, weiter auf dem Instrument der Befristung beharren. Für den Arbeitgeber hat dies allerdings mehr Vor- als Nachteile. Der Arbeitnehmer kann sich dagegen kaum gegen das Auslaufen der Befristung wehren. Er muss das Arbeitsgericht davon überzeugen, dass die Befristung nicht rechtens war und damit ein Anspruch auf eine Fortführung der Beschäftigung besteht. Bei einer Befristung muss grundsätzlich zwischen einer mit und einer ohne Sachgrund unterschieden werden. Wird ein Job wegen eines Sachgrundes ...

Befristet – Risiko oder Chance?

www.MYJOBNEXTDOOR.com Befristungen werden bei Arbeitgebern immer geliebter. Fast 50 Prozent der Arbeitsverträge die von Jannuar bis Juli 2009 abgeschlossen wurden waren befristet. Da stellt sich doch die Frage ob diese Entwicklung gerade bei jungen Menschen problematisch ist, da die Zukunfts- und Familienplanung längerfristig nicht mehr möglich ist. Andererseits bieten gerade befristete Jobs jungen Menschen die Chance auf einen Einstieg in den Arbeitsmarkt und bewahren so vor Arbeitslosigkeit. Die Ansichten von Experten und Politikern aus Berlin zu diesem Thema sind sehr verschieden und gehen teilweise weit auseinander. Problematisiert werden hier vor allem Aspekte wie schlechtere Arbeitsbedingungen bei Jobs die befristet sind. Betriebe würden Mitarbeiter zudem ohne Grund – z.B. Schwangerschaftsvertretung – befristet einstellen. Ein weiteres Argument, dass Experten anführen, ist dass jemand mit einem befristeten Job bei Banken und Sparkassen Probleme bekomme, wenn er sich um einen Kredit bemühe um beispielsweise ein Auto zu kaufen. Andere Politiker betonen hingegen gerade die Chancen einer Befristung, denn grundsätzlich bekomme jeder zweite Angestellte mit einem ...

Eurovision Song Contest sorgt für befristete Jobs

www.MYJOBNEXTDOOR.com Mit dem Eurovision Song Contest kommen im Mai auch viele befristete Jobs nach Düsseldorf. Die Bundesarbeitsagentur rechnet vor allem in den Bereichen Gastronomie und Hotelgewerbe, Eventmanagement und Logistik mit neuen Stellenausschreibungen. Die meisten Jobs werden allerdings nur befristet vergeben. Obgleich der Eurovision Song Contest zum ersten mal in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ausgetragen wird, kann die lokale Arbeitsagentur auf einen reichen Erfahrungsschatz durch ähnliche Veranstaltungen zurückgreifen. Bei großen Messen gebe es beispielsweise einen ähnlichen Effekt, so die Aussage einer Mitarbeiterin der Arbeitsagentur. Gerade Menschen ohne oder mit nur geringfügigen Qualifikationen hätten hier gute Chancen auf einen kurzfristigen Job. Vor allem in den Wochen vor und nach dem Song Contest wird mit einer Belebung des Düsseldorfer Arbeitsmarktes gerechnet. Da Großveranstaltungen immer ein ganzes Spektrum an Hilfskräften erfordern, kann hier befristet mit Jobs in der Logistik ...

Jobs befristet und problematisch

www.MYJOBNEXTDOOR.com Ein Arbeitgeber, der Mitarbeiter befristet einstellt um Auftragsspitzen abzuarbeiten oder in unsicheren Zeiten flexibel zu bleiben, handelt seinem Unternehmen gegenüber verantwortungsbewußt. Wenn die Anzahl der befristeten Arbeitsverträge allerdings über lange Zeiträume hinweg kontinuierlich ansteigt, muss von einem Missbrauch des Instruments Befristung ausgegangen werden. In kritischen Zeiten, in denen der Aufschwung noch nicht so richtig Fuß gefasst hat, befristen diverse Arbeitgeber fast alle neuen Arbeitsverträge. Auf lange Sicht kann dieses Vorgehen allerdings zu einem Bruch in der Gesellschaft führen, in der sich zwei Klassen von Arbeitnehmern herauskristallisieren - die mit einem Arbeitsvertrag, der befristet ist und die mit Kündigungsschutz. Gerade bei jungen Menschen hat dieses Instrument verheerende Konsequenzen für die Zukunft, denn befristete Arbeitsverhältnisse können zum Berufseinstieg Perspektiven vernichten. Wie bei der Generation Praktikum bleiben bei konsequenter Befristung junge hochqualifizierte Absolventen auf der Strecke und verdienen sich mit ihrem ersten Job ...

Arbeit in der Agentur - befristet

www.MYJOBNEXTDOOR.com In Bergisch Gladbach muss jeder siebte Angestellte der Arbeitsagentur gehen, weil sich die Wirtschaftskrise ihrem Ende nähert. Diese 53 Mitarbeiter waren befristet eingestellt worden um den zusätzlichen Arbeitsaufwand während der Krise aufzufangen. Mit der drastischen Zunahme an Kurzarbeit ging daher eine Zunahme an betreuendem Personal in der Arbeitsagentur in Bergisch Gladbach einher. Das Abflauen der Wirtschaftskrise führt nun allerdings dazu, dass befristete Arbeitsverhältnisse nicht mehr verlängert werden. Mit dem Mittel der Kurzarbeit wurde während der Witschaftskrise versucht Massenentlassungen zu verhindern. Da Kurzarbeit allerdings mit einem Förderantrag beantragt werden musste und die Bearbeitung dieser Formulare auf Seiten der Arbeitsagentur zu einem erheblichen Mehraufwand führte, wurden befristet neue kaufmännische Mitarbeiter aus dem eigenen Pool eingestellt. Nur diese Mitarbeiter mit einem befristeten Arbeitsverhältnis seinen von den derzeitigen Entlassungen in Bergisch Gladbach betroffen ...

Arbeitsvertrag befristet!?

www.MYJOBNEXTDOOR.com Seit Beginn der Wirtschaftskrise weden mehr und mehr Arbeitsverträge befristet. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden geht davon aus, dass derzeit etwa 2,7 Millionen Bundesbürger einer befristeten Tätigkeit nachgehen. Rund 7,5 Prozent davon würden allerdings eine Festanstellung vorziehen, so das Ergebnis einer Unfrage aus Wiesbaden. Der derzeitige Boom befristeter Verträge ist auf die derzeitige wirtschaftliche Lage zurückzuführen. Arbeitgeber nutzen Befristungen um flexibel zu bleiben und um in Krisenzeiten schneller reagieren zu können. Bei der richtigen Ausführung des Arbeitsvertrags kann es allerdings zu Fehlern kommen, die der Arbeitnehmer für sich nutzen kann. Ein Arbeitsverhältnis kann nur dann ohne Grund befristet werden, wenn es bis dato noch nie ein Arbeitsverhältnis oder einen Ferienjob in diesem Unternehmen gab. Wird ein Arbeitsverhältnis grundlos befristet, dann ist seine Dauer auf maximal zwei Jahre oder drei Verlängerungen bregrenzt. Arbeitet ein Mitarbeiter nach Ablauf des befristeten Vertrags weiter im Unternehmen, ist er damit unbefristet beschäftigt. Bei einer Verlängerung darf zudem der Arbeitsvertrag nicht abgeändert werden und jede noch so kleine Änderung ...

Nur noch befristet

www.MYJOBNEXTDOOR.com - Frank-Jürgen Weise, der Leiter der Bundesarbeitsagentur in Nürnberg, warnt derzeit vor der Zunahme von befristeten Arbeitsverhältnissen. Ein Job, der befristet sei behindere den Arbeitnehmer bei der Planung seines Lebens und sei daher für die Entwicklung der Gesellschaft verheerend. Jedes Arbeitsverhältnis, das befristet ausgeschrieben werde, schade auf lange Sicht auch der Wirtschaft, denn die Unternehmen würden qualifizierte Mitarbeiter nach Ablauf der Befristung wieder auf die Straße setzen. Die Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) gibt dem Chef der Bundesarbeitsagentur Recht und stellt fest, dass derzeit 50 Prozent der Neueinstellungen befristet sind. Ein Grund für die Zurückhaltung oder den Unwillen der Arbeitgeber sich festzulegen, könnte die derzeitige schlechte Wirtschaftslage sein. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hingegen möchte die Befristung von Arbeitsverträgen erleichtern - aber nur für Studenten, versichert der nordrhein-westfälische Arbeitsminister ...

Arbeitsvertrag – Befristet

MYJOBNEXTDOOR - Einen unbefristeten Job, das ist es, was sich so gut wie jeder Arbeitsuchende oder Arbeitslose wünscht. „Es sollte etwas Festes sein und nicht nur für zwei Jahre, denn dann steh ich wieder auf der Straße und die Suche geht wieder los,“ so die Aussage eines Betroffener aus Hannover. Fast alle Jobsuchenden denken so wie er, nur leider ist vielen von ihnen eine Festanstellung nicht vergönnt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts war jeder 11te Deutsche im Jahre 2008 befristet beschäftigt - das sind etwa neun Prozent der Arbeitnehmer oder 2,7 Millionen Menschen. Von diesen befristet beschaftigten Arbeitnehmern strebten allerdings nur 2,5 Prozent keine Festanstellung an. Gerade junge Mitarbeiter und Ausländer werden oft nur befristet eingestrellt. Die Quote der weiblichen Beschäftigten, die befristet eingestellt werden ist mit 9,5 Prozent höher als die der männlichen Arbeitnehmer in einem befristeten Arbeitsverhältnis (8,4 Prozent). Gerade der Dienstleistungsbereich ist besonders von der Befristung von Arbeitsverhältnissen betroffen.

Arbeitsvertrag Befristet

MYJOBNEXTDOOR - Gerade in Krisenzeiten sind viele Arbeitnehmer bereit einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben, der nur eine zeitlich befristete Arbeitsstelle verspricht. Ist ein Arbeitsvertrag befristet, gilt es bestimmte Gesetze zu beachten, nämlich die Bestimmungen zu befristeten Arbeitsverträgen im Teilzeit- und Befristungsgesetz. Danach kann ein Arbeitsvertrag entweder zeitlich befristet sein oder er ist befristet nach dem Zweck oder der Beschaffenheit der Arbeitsleistung, so beispielsweise bei Projektarbeit. Der Sinn eines befristeten Arbeitsvertrags ist es also, einen Arbeitnehmer eine Aufgabe erledigen zu lassen. Der Zeitraum, in dem dies geschehen soll ist begrenzt. Nach der Vollendung der Aufgabe will das Unternehmen den Arbeitnehmer also nicht weiter beschäftigen. Aber genau darin liegt die Gefahr für den Arbeitnehmer, wenn der Arbeitsvertrag nicht unbefristet ist, denn der Arbeitnehmer kann diesen Arbeitsvertag ausnutzen und den Arbeitnehmer immer wieder befristet einstellen. Ist der Arbeitsvertrag befristet, muss das Unternehmen nämlich keine Regelungen zum Kündigungsschutz beachten ...

Stellenangebot Befristet schnell und einfach finden

Hier findest Du z.B eine Stelle Befristet in Berlin: www.myjobnextdoor.com/Befristet/Jobs-In-Berlin.html

Befristete Stellen in Deutschland

Die Zahlenwerte für befristete Stellen in Deutschland werden demnächst nachgetragen. 

Weitere Links zum Thema Befristet

Weitere Informationen zum Thema Befristet sind auf den folgenden Seiten zu finden. de.wikipedia.org/wiki/Befristung_(Arbeitsverh%C3%A4ltnis)

Jobangebote per Email? Gib Deine Email-Adresse an:

Über MYJOBNEXTDOOR | Impressum | AGB | Datenschutz | Blog | Feedback/Kontakt | Neueste Suchen | Werbebanner | 
Copyright © 2007-2011 MYJOBNEXTDOOR - all rights reserved.