Finde einen
Nebenjob
in deiner Nähe

z.B. "Stuttgart"
oder "70191"
oder "Stuttgart, Heilbronnerstrasse"

Beispiel für Suche nach "Berlin"
Auszug unserer Top-Partner:
StarbucksDIS AG FinanceAdecco PersonaldienstleistungenTNTKochlöffel GmbHTognumToysRusdiwa Personalservice GmbHApollo OptikFürst PersonaldienstleistungenmyToys.de GmbHJOB AGFitness First Germany GmbHjobs in time
Definition von Nebenjob und Abgrenzung von Nebenjob

Eine Nebentätigkeit wird umgangssprachlich oft als Nebenjob bezeichnet. Der Begriff Nebenjob findet häufig auch in Zusammenhang mit Schülern und Studenten Anwendung. Ein Nebenjob kann nach Umfang und Art der Tätigkeit genehmigungspflichtig sein.

Steuerliche Aspekte zum Nebenjob

Die steuerlichen Aspekte eines Nebenjobs sind je nach Art und Umfang des Beschäftigungsverhältnisses ausgelegt und können daher für Nebenjobs nicht pauschal dargelegt werden. Die Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung im Rahmen eines Nebenjobs sind somit individuell zu prüfen. Falls ein Nebenjob im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung ausgeübt wird, so ist die Tätigkeit grundsätzlich versicherungsfrei. In diesem Fall müssen für den Nebenjob keine Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung geleistet werden.

Rechtliche Aspekte zum Nebenjob

Grundsätzlich hat jeder ein Anrecht auf die Ausübung eines Nebenjobs bzw. einer Nebentätigkeit. Dieses Anrecht basiert auf dem Gesetz der Berufsfreiheit nach Art. 12 Abs. 1 GG. Ein Nebenjob kann jedoch unter Umständen genehmigungspflichtig sein. Unter anderem sind hierbei Art und Umfang des Nebenjobs zu klären.

Disclaimer/ Haftungsausschluss

Für sämtliche Inhalte (insbesondere zum Thema Nebenjob) kann und wird trotz sorgfältiger Recherche keine Haftung übernommen. Eine Haftung für die Inhalte und weiterführende Links wird ausdrücklich ausgeschlossen.

News und Aktuelles

Studentenarmut trotz Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com Immer mehr Studenten leben trotz Nebenjob, Bafög und Kredit unter der Armutsgrenze. Einige von ihnen müssen für ihr Essen sogar zur Tafel gehen, da Mieten und Lebensunterhaltskosten ihnen keine andere Wahl lassen. Alleine in Bochum-Wattenscheid nehmen rund 1.000 der 40.000 Studenten das Angebot der Tafel mehr oder weniger regelmäßig in Anspruch. Manfred Baasner, der ehrenamtliche Leiter der Tafel in Bochum-Wattenscheid, ist entsetzt. Schon in der Vergangenheit hätte der eine oder andere Student trotz Nebenjob das Essensangebot der Tafel so ab und an in Anspruch genommen. Der derzeitige Ansturm sei allerdings alarmierend. Besonders Studenten, die ihr Studium nicht in der Regelstudienzeit schaffen würden, könnten ohne Bafög anders nicht über die Runden kommen und würden durch das soziale Raster fallen. Zahlen einer Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks zeigen, dass rund 25 Prozent der Befragten deutschen Studenten mit weniger als 675 Euro im Monat auskommen mussten, obgleich rechtlich ein Unterhaltsbedarf in Höhe von 670 Euro monatlich festgelegt wurde. Zudem stiegen in den letzten Jahren Mieten und Lebenshaltungskosten, sodass viele Studenten gar nicht mehr ohne Nebenjob über die Runden kommen konnten.

Selbstständig im Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com In den vergangenen Jahren haben sich hunderttausende Arbeitnehmer im Nebenjob selbstständig gemacht. Der Trend hin zum Kleinunternehmer neben dem Beruf hält an. Unterschieden wird hier zwischen Handwerkern, Gewerbetreibenden und Freiberuflern. Vor dem Schritt in die Selbstständigkeit im Nebenjob sollte allerdings der Arbeitgeber des Hauptjobs darüber informiert werden. In vielen Arbeitsverträgen ist nämlich vereinbart, dass die Nebentätigkeit vom arbeitgebenden Unternehmen genehmigt werden oder zumindest angemeldet werden muss. Der Arbeitgeber des Hauptjobs hat nämlich einen Anspruch auf die volle Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters, die auch gelegentliche Überstunden mit einschließt. Wenn der Nebenjob im selben Geschäftsbereich angesiedelt ist wie der Hauptjob und wenn es dadurch zu einer Beeinträchtigung des Geschäfts des Hauptunternehmens kommen kann, dann kann der Arbeitgeber im Hauptjob den Nebenjob untersagen.

Nebenjobs für Studenten

www.MYJOBNEXTDOOR.com Besonders für Studenten ist der Nebenjobmarkt groß. Von klassischen Studentenjobs wie Kellner oder Nachhilfelehrer bis zu Aushilfen in sehr spezifischen Berufsfeldern ist hier alles möglich. Wer sich gleich im ersten Semester für einen Nebenjob entscheidet, sollte sich allerdings nicht übernehmen. Zu Beginn es Studiums sind zehn Wochenstunden im Job schon eine beträchtliche Zusatzbelastung. Gerade durch die Umstellung der Studiengänge auf Bachelor und Master werden zeitintensive Jobs oft zu einem Problem, wenn sie dem Studenten nicht mehr genügend Zeit für das Studium geben. Im ersten Semester sind Studenten zudem bei der Auswahl des Jobs nicht sehr wählerisch und arbeiten als Kellner, bei Inventuren im Supermarkt, als Umzugshelfer oder in der Produktion von Industrieunternehmen. In späteren Studiensemestern sollten sich die Studenten dann aber einen Job suchen, der zu ihrem Studienfach passt. Durch einen Aushilfsjob während des Studiums kann das Unternehmen den Studenten schon einmal unverbindlich kennenlernen und oft winkt nach Abschluss des Studiums vielen Nebenjobbern ein Festvertrag. Bevor Studierende allerdings einen Nebenjob antreten, sollten sie sich zunächst bei der Bafög-Stelle, bei der Kindergeldstelle sowie bei der Krankenkasse erkundigen, wie viel Geld sie verdienen dürfen, ohne dass hier Leistungen gekürzt werden.

Studienbeginn mit Nebenjob?

www.MYJOBNEXTDOOR.com In Nebenjobs, als Kellner, Verkäufer, Taxifahrer und vielen anderen Berufen, verdienen sich etwa 62 Prozent aller deutschen Studenten etwas nebenher. Experten raten nun aber Studenten davon ab von vornherein einen Nebenjob im ersten Semester anzunehmen, wenn dies nicht unbedingt sein muss. Erstsemester-Studenten könnten den Arbeitsaufwand für das Studium nicht vorab einschätzen und würden sich zwischen Studium und Job verzetteln und aufreiben. Eine Erhebung des Deutschen Studentenwerks für das Sommersemester 2012 hat ergeben, dass mehr als die Hälfte der Studenten (62 Prozent) neben den Vorlesungen berufstätig sind. Verglichen mit dem Sommersemester 2009 jedoch ist die Zahl der Studenten mit Nebenjob um fünf Prozent gesunken. Studenten, die den Nebenjob nicht unbedingt zur Finanzierung des Studiums oder zum Überleben brauchen, sollten ihre Energie lieber in ihr Studium und damit die Zukunft investieren. Wenn ein Nebenjob absolut notwendig ist, dann sollte dieser möglichst einen Bezug zum Studienfach haben. So können praktische Erfahrungen gesammelt und erste Kontakte mit möglichen zukünftigen Arbeitgebern geknüpft werden.

Nebenjobverlust durch Fahrverbot

www.MYJOBNEXTDOOR.com Wenn der Verlust des Jobs durch ein Fahrverbot droht, kann dieses gerichtlich aufgehoben und durch eine höhere Geldstrafe ersetzt werden. Der Fall einer Rentnerin, der im Amtsgericht Lüdinghausen verhandelt wurde, wurde allerdings anders gewertet, da die Dame mit dem Nebenjob nur ihre Rente aufbessere, so die Mitteilung des Deutschen Anwaltvereins. Werden von einem Fahrer im Straßenverkehr grobe oder wiederholte Verstöße begangen, droht ein Fahrverbot von einem bis zu drei Monaten. Gerichte sehen aber in sogenannten Härtefällen von der Verhängung des Fahrverbots und dem zeitweiligen Einzug des Führerscheines ab, wenn dadurch der Arbeitsplatz des Fahrers bedroht ist und die Kündigung droht. In solchen Fällen wird das Fahrverbot in eine höhere Geldstrafe umgewandelt. Auf dieses Urteil hatte auch eine Rentnerin gehofft, welche die Geschwindigkeit beim Einfahren in einen Ort um über 30 km/h überschritten hatte. Sie erhielt eine Geldstrafe von 120 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot. Gegen das Fahrverbot wehrte sie sich vor Gericht, da dadurch ihr Nebenjob als Kurierfahrerin bedroht sei. Die Dame sei mit ihrer Rente von rund 2.000 Euro nicht auf den Nebenjob angewiesen. Ihr Lebensstandard sei durch die Rente gesichert, daher liege hier kein Härtefall vor und die drohende Kündigung könne nicht berücksichtigt werden.

37.500 Thüringer mit Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com Ende 2012 hatten 37.500 Menschen in Thüringen einen Nebenjob, so die Angaben der Landesarbeitsagentur Sachsen-Anhalt/Thüringen in einer Mitteilung am Montag. Jeder zwanzigste Einwohner dieses Bundeslandes muss somit sein Einkommen aus dem Hauptjob mit einer Nebentätigkeit aufbessern. Noch vor fünf Jahren lag die Anzahl der Nebenjobber in Thüringen bei 28.900, was einem Zuwachs von rund 25 Prozent entspricht. Die Agentur für Arbeit glaubt allerdings, dass sich der Anstieg bei den Nebenjobbern verlangsamt hat, da die Zahl zwischen Dezember 2011 und Ende 2012 nur um 300 angestiegen ist, was rund einem Prozent entspricht. Gründe für die Aufnahme eines Nebenjobs sind oft niedrige Lohnniveaus in einigen Branchen. Zudem sind 62 Prozent der Nebenjobber Frauen, die oft die Einkommenslücke aus einem Teilzeitjob mit einem Nebenjob zu kompensieren versuchen. Zurückgegangen ist in Thüringen allerdings die Anzahl der Beschäftigten, die nur einem Minijob nachgehen. Waren 2007 noch 95.600 reine Minijobber gemeldet, ging die Anzahl bis Ende 2012 auf 85.100 zurück. Die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten stieg im gleichen Zeitraum um 3,5 Prozent auf 754.500.

Immer mehr Deutsche mit Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com Die Anzahl der Arbeitnehmer, die neben ihrem Hauptjob einem Nebenjob nachgehen, ist in den vergangenen Monaten auf ein Rekordniveau angestiegen, so die Aussage einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg (BA). Innerhalb von zehn Jahren hat sich damit die Anzahl der Zweitjobs damit verdoppelt. Die Anzahl der Beschäftigten mit Nebenjob sei aber nicht sprunghaft angestiegen, sondern habe sich mit saisonalen Schwankungen langsam und kontinuierlich erhöht, sagte eine Sprecherin der Bundesarbeitsagentur. Der höchste Stand an Nebenjobs wurde im dritten Quartal 2012 erreicht, im Frühjahr 2013 ging die Anzahl allerdings wieder leicht zurück. Über die Motivation der Nebenjobber kann nur spekuliert werden, da es dazu keine eindeutigen Studien gibt. In vielen Fällen steckt sicher eine prekäre Situation hinter der Aufnahme eines Nebenjobs, aber nicht nur Menschen aus dem Niedriglohnbereich gehen einem Zweitjob nach. Linke-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann hingegen sieht diese Studie als Beleg dafür, dass für immer mehr Menschen das Einkommen aus dem Hauptjob nicht mehr ausreicht, und dass diese Menschen aus finanzieller Not heraus einem Nebenjob nachgehen.

Regierungsmitarbeiter mit Nebenjob in NRW

www.MYJOBNEXTDOOR.com Zum ersten Mal hat das NRW-Innenministerium die Nebenjobs seiner Mitarbeiter statistisch erfasst. Danach gingen rund 20 Prozent der 4.200 Angestellten und Beamten in den vergangenen drei Jahren einer Nebentätigkeit nach. Von den 884 angegebenen Nebenjobs waren etwa 500 genehmigungspflichtig. Der Statistik des Ministeriums zufolge waren die Tätigkeiten vielfältig – Regierungsmitarbeiter verdienten sich ein Zweiteinkommen beispielsweise als Schriftsteller, Moderator, Vorstandsmitglied, Dozent, Sport-Übungsleiter oder auch Servicekraft. Aber auch das Verfassen von wissenschaftlichen Fachbeiträgen und die Arbeit in einer Prüfungskommission werde als Nebenjob gerechnet, so das NRW-Ministerium. Veranlasst wurde diese statistische Auswertung durch eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Ralf Witzel. Abgelehnt wurden in den vergangenen drei Jahren nur sechs Anfragen für die Aufnahme eines Nebenjobs. All diese Regierungsangestellten arbeiten für das Gesundheitsministerium. Im Zweifelsfall müsse sichergestellt werden, dass es nicht zu einem Interessenkonflikt komme, so die Aussage des Innenministeriums.

33 Prozent der Jugendlichen mit Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com In Baden-Württemberg hat fast jeder dritte Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren einen Nebenjob. Weitere 33 Prozent würden gerne einem Nebenjob nachgehen um ihr Taschengeld aufzubessern oder sich den einen oder anderen Luxus zu leisten, sind aber bisher noch nicht fündig geworden. Eine in Stuttgart vorgestellte Schülerstudie hat neben diesen Ergebnissen herausgefunden, dass Jugendliche mit Nebenjob durchschnittlich unter 25 Euro pro Woche verdienen. Befragt wurden 2.400 Schüler von der Jugendstiftung. Jugendliche, die sich in einer Ausbildung befanden, wurden in dieser Studie nicht mit einbezogen. Ein erfreuliches Ergebnis der Studie ist, dass viele der befragten Jugendlichen konkrete Zukunfts- und Berufspläne haben. So würden über zwei Drittel der Befragten einen Auslandsaufenthalt, ein Praktikum oder ein freiwilliges soziales Jahr planen. Rund 40 Prozent der Jugendlichen haben auch konkrete berufliche Vorstellungen und über 50 Prozent sind sich sicher, dass sie später auch einen Arbeitsplatz finden werden. Allerdings würden sich, der Studie zufolge, die meisten Jugendlichen von der Schule mehr Unterstützung bei der Berufswahl wünschen.

Nordhausen: Tipps des Finanzamts zu Nebenjobs

www.MYJOBNEXTDOOR.com Studenten und Schüler, die neben dem Studium /Schule oder in den Ferien etwas hinzuverdienen wollen, können sich in Nordhausen mit einem aktuellen Faltblatt über Steuertipps zu dieser Art der Beschäftigung informieren. Durch Beispiele und kurze Informationen bekommen junge Leute schnell und einfach eine Übersicht und wichtige Hinweise zu steuerrechtlichen Fragen bei Ferien- und Nebenjobs. Liegt das Jahreseinkommen im Ferien- oder Nebenjob pro Jahr unter 8.130 Euro, was den Grundfreibetrag darstellt, dann werden dem Schüler oder Studenten nach Einreichen der Steuererklährung die zunächst vom Arbeitgeber einbehaltenen Steuern für den Nebenjob wieder zurückerstattet. Die Broschüre fordert Schüler und Studenten mit einem Nebenjob zudem auf sich bei Fragen und steuerlichen Problemen jederzeit an das Finanzamt zu wenden. Interessenten an dem Faltblatt „Steuertipps für Schülerinnen, Schüler und Studierende, die zur Aushilfe arbeiten“ können sich dieses in den Agenturen für Arbeit, in den Servicestellen des Studentenwerks Thüringen und in den Thüringer Finanzämtern abholen. Aber auch auf den Internetseiten des Thüringer Finanzministeriums kann es kostenlos heruntergeladen werden.

Nebenjob Schwarzarbeit

www.MYJOBNEXTDOOR.com Experten gehen davon auch, dass jeder siebte Euro in Deutschland durch Schwarzarbeit verdient wird. Besonders im Bereich Handwerk werden Klagen von Betrieben laut, die ihr Dasein durch die illegale Konkurrenz gefährdet sehen. Man bemühe sich um Aufträge und bereite unter großem Zeitaufwand Angebote vor, nur um dann durch Schwarzarbeiter, die diese Leistungen oft im Nebenjob erbringen, unterboten zu werden. Die deutschen Schwarzarbeits-Fahnder haben es trotz der weitverbreiteten Schattenwirtschaft schwer, denn ein großer Teil davon sei kaum nachzuvollziehen. Babysitten, Rasenmähen, den verstopften Abfluss reinigen und andere kleine Handwerkerleistungen werden oft als unregelmäßiger, kleiner Nebenjob an der Steuer vorbei, verrichtet. Einer Studie zufolge haben rund acht der neun Millionen deutschen Schwarzarbeiter einen regulären Job. Vertreter kommunaler Ordnungsämter und Handwerkskammern fordern nun mehr Rechte bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit. Wie beim Zoll müsse es auch im Bereich der illegalen Beschäftigung von Arbeitnehmern möglich sein mit Hilfe von kommunalen Fahndern die illegale Gewerbeausübung im Bereich des Handwerks einzudämmen.

Nebenjob Handwerker

www.MYJOBNEXTDOOR.com Immer mehr Handwerker arbeiten selbstständig nur noch im Nebenjob, während sie als Angestellte im Hauptjob mit einem eingesicherten Einkommen rechnen können. Bei den steuerlichen Pflichten macht es für sie aber keinen Unterschied ob die Selbstständigkeit im Haupt- oder Nebenjob ausgeübt wird. Selbst wenn sie nur im Nebenjob Handwerker sind, müssen sie bei der Gemeinde ein Gewerbe anmelden und in den Rechnungen Umsatzsteuer ausweisen. Befreit sind sie von dieser Regelung nur, wenn sie das Finanzamt als Kleinunternehmer führt. Zudem muss jedes Jahr ein Gewinn ermittelt und die gewerblichen Einkünfte versteuert werden. Übersteigt der Gewinn 50.000 Euro pro Jahr, dann muss nach Aufforderung des Finanzamts im kommenden Jahr zur Bilanzierung gewechselt werden. Belege für die Gewinnermittlung müssen zwischen sechs und zehn Jahren aufgehoben werden. Eine Ausnahme bei der Besteuerung stellen nebenberufliche Goldschmiede dar, denn sie gehören zu den zulassungsfreien Handwerken. Aber auch sie müssen für diesen Nebenjob einige steuerliche Besonderheiten beachten und sich diesbezüglich beim zuständigen Finanzamt informieren.

Mehr Nebenjobs in Reutlingen

www.MYJOBNEXTDOOR.com Im Kreis Reutlingen, wie auch im gesamten Bereich der Bundesrepublik, bessern immer mehr Arbeitnehmer ihr Einkommen mit Nebenjobs auf. Mitte 2012 hatten 12.625 Menschen und damit rund 12,8 Prozent der Reutlinger sozialversicherungspflichtig Beschäftigten einen Nebenjob. Im Bundesland Baden-Württemberg haben 11,2 Prozent der Beschäftigten einen Zweitjob. Damit liegt der Südwesten bundesweit auf Platz eins. In Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz und Bayern liegt der Anteil der Nebenjobber zwischen 10,5 und 10,1 Prozent. Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen können nur mit rund 4,8 Prozent an Zweitjobbern aufwarten. Diplom-Volkswirtin Ingrid Walter vom Statistischen Landesamt in Stuttgart hat diese Zahlen im Rahmen einer Studie veröffentlicht. Sie konnte zudem einen drastischen Anstieg der Nebenjobs in den vergangenen Jahren feststellen. Zwischen 2003 und 2012 stieg die Zahl der Nebenjobber in Reutlingen um 6.241, also um rund 97,8 Prozent an. Der Spitzenreiter in Baden-Württemberg ist der Alb-Donau-Kreis mit einem Zuwachs an Zweitjobs um 164 Prozent.

Mehrere Nebenjobs zum Überleben

www.MYJOBNEXTDOOR.com Für viele Deutsche ist ein Nebenjob auf 450-Euro-Basis eine gute Möglichkeit, sich noch etwas hinzu zu verdienen oder sich den einen oder anderen Luxus oder Urlaub zu gönnen. Eine Studie des Pestel-Instituts zeigt nun, dass die Anzahl der Nebenjobs in den letzten Jahren stark angestiegen ist. In vielen Fällen ist allerdings nicht ganz klar, ob der Nebenjob aus finanzieller Not oder als bequemer Hinzuverdienst gewertet werden kann. Die Gründe für einen Nebenjob sind neben dem kleinen Luxus vielfältig: 40 Prozent der Minijobber sind Schüler, Studenten und Rentner, die über diesen Weg eine Möglichkeit des Nebeneinkommens finden. Aber es gibt auch immer mehr Deutsche, die mit dem Einkommen des Hauptjobs oder der Rente nicht überleben können und nur mit einem oder mehreren Nebenjobs über die Runden kommen. Ein Grund für dafür, dass selbst mit Vollzeitjobs bei vielen Familien das Einkommen aus dem Hauptjob nicht reicht, sind Niedriglöhne. Ein Einkommen unter 8,50 Euro pro Stunde macht das Überleben schwierig. Ein verbindlicher Mindestlohn in allen Branchen könnte hier Abhilfe schaffen und vielen Multijobbern das Leben erleichtern.

Rund 68.000 Sachsen mit Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com In Sachsen gehen immer mehr Menschen einem Nebenjob nach, das zeigt eine Studie des Pestel-Instituts in Hannover im Auftrag der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Derzeit haben 68.000 Beruftstätige im Bundesland Sachsen einen Nebenjob auf geringfügiger Basis. Der Studienleiter vom Pestel-Institut, Matthias Günther, hat festgestellt, dass es in den vergangenen zehn Jahren in Dresden eine drastische Zunahme von Zweitjobs um 140 Prozent gab. Rund vier Prozent der Dresdener würden also derzeit mit einem Nebenjob ihr Einkommen aufbessern. Auch Frank Fischer, Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Dresden/Oberelbe, konnte aufgrund der Studie konstatieren, dass das Phänomen der Multi-Jobber immer weiter um sich greift. Es zeige, dass viele Menschen mit dem Geld, das sie in ihrem Hauptjob verdienen nicht mehr zurecht kommen und auf einen oder mehrere Nebenjobs ausweichen müssen. Der Gewerkschafter macht vor allem Niedriglöhne für das Multi-Jobber-Phänomen verantwortlich. In Zeiten, in denen die Lebenshaltungskosten ansteigen und der Lohn sehr gering sei, gebe es für viele neben einem Nebenjob nicht viele Alternativen. Ein einheitlicher gesetzlicher Mindestlohn könne hier Abhilfe schaffen, glaubt Fischer.

Rentner mit Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com Statistiken der Bundesagentur für Arbeit und Studien der Bayerischen Wirtschaft zeigen, dass mehr und mehr ältere Menschen in ihren Unternehmen bleien und hier neue Aufgaben übernehmen oder ihre Rente mit einem Nebenjob aufbessern. Ministerpräsident Seehofer begrüßte diese Entwicklung hin zu mehr Arbeitnehmern über 50 als „richtige Spur“. In der Vergangenheit ist vonseiten der Medien viel über Altersarmut spekuliert worden und darüber, dass die meisten Rentner nur weiterhin arbeiten gehen würden, weil es sonst nicht zum Leben reicht. Derzeit ist allerdings von Seiten der Wirtschaft zu hören, dass erfahrene Mitarbeiter über 50 für die Unternehmen sehr wertvoll seien und dass mit Arbeitsaltersgrenzen flexibler umgegangen werden müsse. Der drohende Fachkräftemangel wird in solchen Statements meist übergangen. Ob als Nebenjob zur Rentenaufbesserung oder aus Spaß an der Arbeit – solange Rentner mit ihrer Arbeit nicht jüngere Leute am Berufseinstieg hindern, sollte ihre Motivation nicht hinterfragt werden. Wer im Alter geistig und körperlich entsprechend fit ist, sollte auch mit 75 noch eine altersgerechte berufliche Position ausüben dürfen.

14 Prozent der Frauen im Südwesten mit Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Stuttgart, auf Grundlage der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit, hatten Mitte 2012 insgesamt 258.000 Frauen im Südwesten einen Nebenjob neben ihrem Hauptberuf. Der Anteil an Arbeitnehmerinnen mit einem Nabenjob ist damit in Baden-Württemberg höher als in jedem anderen Bundesland. Als Bemessungsgrundlage wurden die 1,83 Millionen sozialversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmerinnen in Baden-Württemberg herangezogen. Der Anteil derer mit Nebenjob liegt bei 14 Prozent. Damit hat fast jede siebte Frau im Südwesten ein Zweiteinkommen. Der Bundesdurchschnitt liegt mit elf Prozent bei sozialversicherungspflichtig beschäftigten, weiblichen Arbeitnehmern deutlich niedriger als im Südwesten. Bei den Männern in Baden-Württemberg liegt der Anteil derer mit Haupt- und Nebenjob nur bei neun Prozent. Ein Grund für die große Anzahl an Frauen mit einem Zweitjob könnte in der häufigen Teilzeitbeschäftigung von Frauen liegen, die einen Minijob nebenher ermöglicht.

Lernen für den Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com Gerade für minderjährige Schüler gibt es neben der Schule nicht sehr viele Jobmöglichkeiten. Aber Babysitter werden immer gebraucht und dieser Job kann auch von Teenagern leicht ausgeführt werden. In Wuppertal können sich Jugendliche, die den Nebenjob Babysitter ausüben wollen nun professionell schulen lassen. Die evangelische Familienbildungsstätte (FBS) in Wuppertal bietet seit etwa zehn Jahren den sogenannten Babysitter-Führerschein an. In insgesamt neun Stunden bringt Sozialtherapeutin Jessica Geisler mit Unterstützung einer Kinderkrankenschwester Jugendlichen das Basiswissen um Babys und Kleinkinder näher. Derzeit nehmen acht junge Mädchen und Jungen an dem Babysitter-Kurs teil. Aber nicht nur Schüler profitieren von dem Kurs. Auch junge Eltern können bei der evangelischen Familienbildungsstätte (FBS) in Wuppertal Babysitter anfragen. Bei den Absolventen mit Babysitter-Diplom haben sie so die Gewissheit, dass Grundkenntnisse in der Pflege und Betreuung von kleinen Kindern bereits vorhanden sind. Eltern können sich ganz einfach einen Babysitter im Nebenjob aus ihrer Nachbarschaft nennen lassen und sich zudem noch über die Person informieren.

Beamte in Mecklenburg-Vorpommern mit Nebenjob

www.MYJOBNEXTDOOR.com Eine Parlamentsanfrage der Linksfraktion in Mecklenburg-Vorpommern hat ergeben, dass immer mehr Beamte und Angestellte dieses Bundeslandes ihr Einkommen aus dem Hauptjob mit einem Nebenjob aufbessern. Die Landesregierung gab an, dass sich in den vergangenen Jahren mehr Beschäftigte eine Nebenbeschäftigung genehmigen ließen. Rund 1.600 Anträge wurden 2007 eingereicht – im vergangenen Jahr waren es etwa 2.100. In den Reihen der Angestelleten des Bildungsministeriums ist der größte Anstieg zu verzeichnen. Vor allem Lehrer mussten wegen der Teilzeitregelung im Leherpersonalkonzept ihre Einkommen aufbessern. Aber auch Professoren, die Gutachter- oder Vortragstätigkeiten nachgehen, fallen in diese Kategorie. Neben dem Bildungsministerium verzeichnen auch Ressorts wie das Innen- und das Justizministerium einen leichten Anstieg an Nebenjobs. Nur im Bereich Finanzen und Wirtschaft ging die Zahl der Nebenbeschäftigungen zurück. Da die Antwort auf die Anfrage keine Auskunft über die Ursache für die Zunahme an Nebenverdiensten gibt, bleibt viel Platz für Spekulationen. Vermutungen des Beamtenbundes in Mecklenburg-Vorpommern sind dahin gehend, dass zumindest in den unteren Laufbahngruppen finanzielle Aspekte für den Anstieg im Bereich der Nebenjobs als Hauptmotivation gelten können.

Altersarmut und Nebenjob in München

www.MYJOBNEXTDOOR.com Durch Teilzeitarbeit, Selbstständigkeit, Arbeitslosigkeit oder Kindererziehung können immer mehr Menschen nicht genügend Rente einzahlen. Da diese Probleme eher Frauen betreffen, sind sie auch eher von Altersarmut betroffen und kämpfen zwischen Tafel und Nebenjob bis ins hohe Alter ums tägliche Brot. In München erhalten derzeit rund 12.000 ältere Menschen einen Zuschuss vom Staat, weil ihre Rente nicht ausreicht. Experten schätzen nun, dass sich die Anzahl der Altersarmen in den kommenden Jahren stark erhöhen wird. Das Münchner Sozialreferat geht davon aus, dass es in sieben Jahren schon 23.000 Leistungsempfänger geben wird, fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Altersarmut wird derzeit noch nicht als gesellschaftliches Problem gesehen, aber die Fälle in denen alte Menschen mit Nebenjob und staatlicher Unterstützung ums Überleben kämpfen hätten deutlich zugenommen. Zur Risikogruppe zählen vor allem Langzeitarbeitslose, Minijobber, Beschäftigte im Niedriglohnsektor, wenig verdienende Selbstständige, durch Krankheit Erwerbsgeminderte und Frauen, die ihre Berufstätigkeit wegen der Kinder für mehr als drei Jahre unterbrechen.

Nebenjob schnell und einfach finden

Hier findest Du Deinen Nebenjob in Berlin: www.myjobnextdoor.com/Nebenjob/Jobs-In-Berlin.html

Nebenjob in Deutschland

Eine Nebentätigkeit bzw. ein Nebenjob ist meist nicht eindeutig definiert, so dass auch hier keine genauen Zahlen genannt werden können. Häufig wird ein Nebenjob durch eine 2. Lohnsteuerkarte erfasst. Diese Ableitung auf die tatsächliche Zahl der Nebentätigkeiten bzw. Nebenjobs ist jedoch nicht sehr aussagekräftig.

Weitere Links zum Thema Nebenjob

Weitere Informationen zum Thema Nebenjob sind auf den folgenden Seiten zu finden. de.wikipedia.org/wiki/Nebent%C3%A4tigkeit

Jobangebote per Email? Gib Deine Email-Adresse an:

Über MYJOBNEXTDOOR | Impressum | AGB | Datenschutz | Blog | Feedback/Kontakt | Neueste Suchen | Werbebanner | 
Copyright © 2007-2011 MYJOBNEXTDOOR - all rights reserved.