Jobs und Stellenangebote in Rade

114 Treffer im Umkreis von 30 km

Seite 1 2 3 4 5 (Job 1-10 von 114)

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Osterrönfeld (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Als Auszubildender Kaufmann oder Auszubildende Kauffrau werden Sie mit vielfältigen Aufgaben konfrontiert. Sie werden im Verkauf von Waren, sowie bei der Shop- und Sortimentsgestaltung geschult.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 4.8 km

Aldi

Aldi: Ausbildung Kaufmann Kauffrau im Einzelhandel

Büdelsdorf (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Kaufmann oder Kauffrau im Einzelhandel ist einer der beliebtesten Ausbildungsberufe Deutschlands. Voraussetzung für das Ergreifen des Berufs als Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel ist Freude an Kundekontakten, Hilfsbereitschaft und Stressresistenz, denn die Aufgabe der Kauffrau oder des Kaufmanns ist es Kunden zu beraten, zu bedienen und Reklamationen entgegenzunehmen.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 4.9 km

Agentur für Arbeit

Agentur für Arbeit: Arbeitsagentur in Neumünster Geschäftsstelle Rendsburg

Rendsburg ()

Die Arbeitsagentur, Jobcenter und ARGEn helfen Jobsuchenden wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Sie beraten zu Themen wie Wiedereinstieg nach einer Familienpause, Kindergeld oder der beruflichen Weiterbildung.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.1 km

Takko Holding GmbH

Takko Holding GmbH: Aushilfe (m/w)

Rendsburg ()

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.2 km

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Rendsburg (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Die Ausbildung zum Einzelhandeskaufmann bzw. Einzelhandelskauffrau ist sehr vielfältig. Sie beraten Kunden im direkten Kontakt und Verkaufen Produkte bzw. Dienstleistungen. Zahlreiche weitere Aufgaben im Rechnungs- bzw. Personalwesen, sowie bei der Gestaltung der Einkaufsflächen und des Sortiments zählen ebenso zu Ihren Aufgaben.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.4 km

Agentur für Arbeit

Agentur für Arbeit: ARGE SGBII im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Rendsburg ()

Haben Sie Fragen zu Arbeitslosigkeit, Berufswahl, Existenzgründung, finanzielle Hilfen, Arbeiten im Ausland, Kindergeld dann sind Sie hier richtig.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 6.5 km

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Rendsburg (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Die Ausbildung zum Einzelhandeskaufmann bzw. Einzelhandelskauffrau ist sehr vielfältig. Sie beraten Kunden im direkten Kontakt und Verkaufen Produkte bzw. Dienstleistungen. Zahlreiche weitere Aufgaben im Rechnungs- bzw. Personalwesen, sowie bei der Gestaltung der Einkaufsflächen und des Sortiments zählen ebenso zu Ihren Aufgaben.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 7.0 km

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Rendsburg (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Lehrstellen im Einzelhanden sind die beliebtesten Ausbildungsstellen Deutschlands. Wer diesen Beruf anstrebt sollte sich auf ein vielfältiges Aufgabengebiet einstellen, das unter anderem kassieren, beraten, verkaufen sowie die Shop- und Sortimentsgestaltung umfasst.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 7.8 km

Burger King

Burger King: Restaurantmitarbeiter

Rendsburg (Vollzeit, Teilzeit, 400 Euro, Schülerjob, Ferienjob, Befristet, Unbefristet, Aushilfe, Aushilfsjob, Studentenjob, Minijob, Nebenjob, Schichtarbeit)

Wer bei Burger King arbeiten möchte, kann sich auf eine abwechslungsreiche Tätigkeit gefasst machen. Nach mehreren Trainings und einer umfangreichen Einarbeitung darf man sich auf einen langfristigen Arbeitsplatz freuen. Burger King bietet flexible Arbeitszeiten, eine Fünf-Tage-Woche, tariefliche Bezahlung und sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 7.8 km

Aldi

Aldi: Einzelhandelskaufmann Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Westerrönfeld (Vollzeit, Ausbildung, Lehrstelle, Lehre, Befristet)

Ein Kaufmann bzw. eine Kauffrau übernimmt vielfältige Aufgaben im operativen Betrieb. Unter anderem erbringt er bzw. sie Verkaufs- und Beratungsleistungen und wirkt bei der Shopgestaltung und der Sortimentsgestaltung mit.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 8.5 km

Seite 1 2 3 4 5 (Job 1-10 von 114)

News und Aktuelles

Warteschleife ist nicht gleich Lehrstelle

www.MYJOBNEXTDOOR.com Einer neuen Studie des Gewerkschaftsbundes (DGB) zufolge gelten 250.000 Jugendliche bundesweit als „Lehrlinge“ obgleich sie noch gar keine Lehrstelle angetreten haben. In der Lehrstellenstatistik des so genannten „Ausbildungspaktes“ sind sie als Auszubildende verbucht, warten aber in fragwürdigen Übergangsmaßnahmen und Fortbildungsmaßnahmen auf ein Ausbildungsverhältnis. Viele dieser motivierten jungen Leute landen in solchen Warteschleifen, obwohl sie eindeutig bei der Arbeitsagentur angegeben haben, dass sie eine Lehrstelle antreten wollen. Nur jeder zweite Bewerber bekommt auch tatsächlich einen Ausbildungsplatz, so die Aussage der Studie. Der DGB kritisiert, dass diese Jugendlichen durch diese Übergangsmaßnahmen sehr viel Zeit verlieren. Im Durchschnitt sind deutsche Auszubildende 19,5 Jahre alt, wenn sie ihre Lehre beginnen – die meisten beenden ihre Schule mit 17 Jahren. Zwei Jahre gehen diesen Jugendlichen also durch solche Warteschleifen verlohren. Die Arbeitsagentur führt die Wartezeit auf die persönliche Reife und die Qualifikation der Bewerber zurück. Viele Absolventen wollen zunächst einen besseren Abschluss erwerben, denn vor allem der Hautschulabschluss habe in der Gesellschaft nicht mehr ein gutes Ansehen. Zudem hätten minderjährige Azubis gerade in Bereichen wie der Gastronomie mit abendlichen Arbeitszeiten und auch im KFZ-Handwerk ohne Führerschein so ihre Schwierigkeiten.

Neben- und Aushilfsjobs während dem Studium

www.MYJOBNEXTDOOR.com Neben der Arbeit, die Studenten in ihr Studium und ihren Abschluss investieren, müssen sie oft auch noch Zeit und Kraft für einen Neben- oder Aushilfsjob aufbringen um sich so den Lebensunterhalt zu verdienen. Der neuesten Studie des Deutschen Studentenwerks zufolge haben zwei von drei Studenten einen Nebenjob. Ein Minijob bis 400 Euro ist für Studenten grundsätzlich sozialabgabenfrei. Verdient ein Student in einem Nebenjob mehr als 400 Euro, dann müssen anteilig Rentenversicherungsbeiträge gezahlt werden, aber nicht Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung, solange weniger als 20 Stunden pro Woche gearbeitet wird und das Studium die Hauptbeschäftigung bleibt. In befristeten Studenten- und Aushilfsjobs, beispielsweise während der Semesterferien, die nicht länger als zwei Monate, bzw. 50 Arbeitstage lang ausgeübt werden, darf beliebig viel verdient werden, ohne dass Sozialabgaben anfallen. Die Befristung des Jobs muss allerdings vertraglich festgehalten werden. Diese Angaben gelten für Neben- und Aushilfsjobs. Während eines Pflichtpraktikums ist der Verdienst immer sozialabgabenfrei, bei einem freiwilligen Praktikum gilt die 400 Euro-Grenze.

Mütter und Teilzeitarbeit

www.MYJOBNEXTDOOR.com Um Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren, entscheiden sich viele Mütter im Zweifelsfall aus einem Vollzeit- in einen Teilzeitjob zu wechseln. Derzeit sind rund 70% der Mütter in Teilzeit beschäftigt. Grundsätzlich hat auch jede Frau ein Recht darauf aus einem Vollzeit- in einen Teilzeitjob zu wechseln, wenn der Betrieb bei dem sie arbeitet mehr als 15 Mitarbeiter hat. Sie muss allerdings schon sechs Monate in der Firma gearbeitet haben und drei Monate vor dem gewünschten Beginn der Teilzeitarbeit einen Antrag bei der Personalstelle oder Geschäftsleitung gestellt haben. Wird dann von Seiten der Geschäftsleitung nicht innerhalb von zwei Moanten auf den Antrag reagiert, gilt dieser als automatisch angenommen. Nur wenn wichtige betriebliche Gründe vorgebracht werden können, die gegen eine Verminderung der Arbeitsstunden der Angestellten sprechen, kann der Antrag abgelehnt werden. So kann der Antrag beispielsweise abgelehnt werden, wenn dem Berieb dadurch unverhältnismäßige Zusatzkosten entsstehen, die Organisationsstruktur, Arbeitsabläufe oder die Sicherheit in dem Unternehmen dadurch gefährdet würden. Ist die Teilzeitstelle genehmigt, gelten für die Mitarbeiterin dieselben Rechte und Pflichten wie bei einem Vollzeitjob. Im Gegenzug steht ihnen aber auch derselbe Stundenlohn zu, wie den Kollegen in Vollzeit, es gelten dieselben Kündigungsfristen und es besteht Anspruch auf Lohnfortzahlung bei Krankheit.

Ferienjobs – Worauf man bei Steuern und Sozialabgaben achten sollte!

www.MYJOBNEXTDOOR.com Nach Ansicht von Experten sind in diesem Sommer die Aussichten auf einen Ferienjob für Schüler und Studenten so gut wie lange nicht mehr. Viele Unternehmen sind jetzt schon auf der Suche nach geeigneten Bewerbern. Es gibt einen allgemeinen Trend zu mehr Ferienjobs, so die Aussage von Paul Ebsen, Sprecher der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Durch die positive konjunkturelle Entwicklung müssten Betriebe flexibel und kurzfristig Spitzen in der Produktion auffangen und durch den Einsatz von Schülern und Studenten sei dies sehr leicht möglich. Wer einem Ferienjob nachgehen will sollte sich allerdings schon vorab mit den Regelungen zu Steuern und Sozialabgaben vertraut machen. Schüler und Studenten, die in den Ferien arbeiten werden als ganz normale Arbeitnehmer eingestuft und müssen für ihren Arbeitslohn grundsätzlich Steuern bezahlen. Die Lohnsteuer wird vom Arbeitgeber erhoben und durch Lohnsteuerermittlung nach der Lohnsteuerkarte oder als Pauschalbesteuerung abgeleistet. Dauert ein Ferienjob länger als zwei Monate oder 50 Arbeitstage, dann werden zusätzlich auch Sozialabgaben fällig. Dies gilt allerdings nicht, wenn monatlich nicht mehr als 400 Euro verdient werden. In diesem Fall fällt der Job in die Kategorie Minijob und ist sozialversicherungsfrei.

Aus der Zeitarbeit in Hartz IV

www.MYJOBNEXTDOOR.com In Deutschland rutschen etwa 25 Prozent der Arbeitlosen beim Verlust ihres sozialversicherungspflichtigen Jobs direkt in Hartz IV, so die Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). 2008 waren es nur 20 Prozent. Besonders kritisch ist die Situation im Bereich der Zeitarbeit. Sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer, die ihren Job verlieren, haben normalerweise Anspruch auf Arbeitslosengeld I. Diese Regelung tritt aber nur in Kraft, wenn der Arbeitnehmer in den vergangenen zwei Jahren mindestens zwölf Monate in einem Beschäftigungsverhältnis verbracht hat. Ansonsten rutsche er sofort in Hartz IV. Aus diesem Grund fordert der DGB, dass kurzfristig Beschäftigte leichter Arbeitslosengeld bekommen. Schon nach sechs Monaten in einem sozialversicherungspflichtigen Job sollen Arbeitslose Anspruch auf drei Monate Arbeitslosengeld I bekommen. Gerade im Bereich der Zeitarbeit sei die Lage besonders kritisch, so der DGB. In der Gruppe der Leiharbeiter waren 2011 rund 45 Prozent der Beschäftigten, die ihren Job verloren, direkt zum Hartz IV-Empfänger geworden. Der Vorschlag des Deutschen Gewerkschaftsbundes würde damit Zeitarbeiter begünstigen, die kurzfristig arbeiten und dann länger keinen Job bekommen.

Veranstaltungen und Termine

Stellensuchstrategien

Kiel - 20.12.2013 - 10:30 Gemeinsam ans Ziel Mit diesem Seminar wollen wir Ihnen Hilfestellung bei der strategischen Ausrichtung ihrer Arbeitsuche geben. Wie funktioniert die Arbeitsuche? Wo sind die Stellen des "öffentlichen Arbeitsmarktes" zu finden? Was bedeutet "verdeckter Arbeitsmarkt"? Wie können Sie Strategie und Taktik der Arbeitssuche optimieren, um schneller bessere Ergebnisse zu erzielen? Wer die vielfältigen Möglichkeiten der Jobbörse für sich zu nutzen weiß, findet zügiger die passenden Stellen und wird mit seinem Profil stärker im Focus der Aufmerksamkeit der Arbeitgeber stehen. Themen: • Arbeitsmarkt • Arbeitssuche • Beratung / Orientierung • Förderung / Leistungen Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Arbeitslosigkeit, Studium Datum: 20.12.2013 10:30 bis 12:30 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit in Kiel Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Kiel, Adolf-Westphal-Straße 2 (404), 24143 Kiel Weitere Termine: 2 mal im Monat Referent/in: Frau Zängl E-Mail: kiel.121-Akademiker@arbeitsagentur.de

Online-Bewerbung

Kiel - 16.12.2013 - 09:00 Einfach, schnell und billig? Online-Bewerbung Sich online zu bewerben liegt im Trend. Immer mehr Unternehmen stellen ihre Angebote ins Netz und erwarten von den Bewerbern Unterlagen online. Das Internet erhöht die Transparenz, erleichtert die Suche, senkt die Kosten, stellt aber auch neue Anforderungen an die Methodik des Bewerbens. Zielgruppe: Studienabsolventen und arbeitsuchende Akademiker Themen: Das Internet als Instrument der Stellensuche Internet als Plattform zur eigenen Präsentation Erstellen und Pflege eines Bewerberprofils Bewerbung per Mail Bewerben auf der Seite einer Firma Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Arbeitslosigkeit, Studium Datum: 16.12.2013 09:00 bis 11:00 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit in Kiel Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Kiel, Adolf- Westphal Straße 2 (404), 24143 Kiel Weitere Termine: monatlich Referent/in: Frau Prillwitz Tel: 0800 4 5555 00 E-Mail: Kiel.121-Akademiker@arbeitsagentur.de

AzubIZ- Tag der beruflichen Bildung

Itzehoe - 13.09.2013 - 09:30 Informationen zu Ausbildung oder Studium Du möchtest nach der Schule in eine Ausbildung starten? Oder ein Studium aufnehmen? Hier kannst du dich bei Unternehmen verschiedenster Branchen und unterschiedlichen Hochschulen über deine Möglichkeiten nach der Schule informieren. Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Ausbildung, Studium Datum: 13.09.2013 09:30 bis 15:30 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Betriebe, Organisationen und Verwaltungen aus Steinburg, Hochschulen Veranstaltungsort: Regionales Berufsbildungszentrum Steinburg, Juliengardeweg 9-13, 25524 Itzehoe weitere Hinweise: Weitere Infos findest du unter www.azubiz.info

Minijobs - Chancen, Rechte und Risiken

Kiel - 03.09.2013 - 09:00 Minijobs werden überwiegend von Frauen ausgeübt - weil sich so Familie und Beruf oft gut vereinbaren lassen und relativ einfach - zusätzliches - Einkommen erzielt werden kann. Für viele Frauen - insbesondere nach einer Familienphase - stellen geringfügige Beschäftigungen überhaupt erst wieder die Chance auf einen beruflichen Wiedereinstieg dar. Aber welche Vor- und Nachteile gibt es? Nur wenige wissen, dass auch für Minijobs klare arbeitsrechtliche Regelungen gelten. Wissenswertes zum Thema Minijob erfahren Sie auf dieser Veranstaltung. Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Chancengleichheit Datum: 03.09.2013 09:00 bis 11:00 Anmeldung: erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Kiel Veranstaltungsort: Adolf-Westphal-Str. 2 (405), 24143 Kiel weitere Hinweise: Verbindliche Anmeldung erforderlich unter: Kiel.BCA@arbeitsagentur.de oder Telefon: 0431-709 1118 Referent/in: Referentin: Susanne Schöttke, ver.di, Bezirk Kiel-Plön Tel: 0431/709-1118

Minijobs: Chance oder Sackgasse?

Flensburg - 22.08.2013 - 09:30 Für viele stellt ein Minijob eine Alternative zu einer regulären Beschäftigung dar. Diese Veranstaltung informiert u. a. über die Fragen: Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus einer geringfügigen Tätigkeit? Welche Auswirkungen hat die Ausübung eines Minijobs auf meine Rente? Worin liegt der Unterschied zu einem Midi-Job in der Gleitzone? Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Chancengleichheit, Familie und Kinder, Arbeitslosigkeit, Arbeit und Beruf Datum: 22.08.2013 09:30 bis 11:00 Anmeldung: erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit in Flensburg Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit in Flensburg, Waldstraße 2, (0086 (BiZ-Gruppenraum)), 24939 Flensburg weitere Hinweise: Bitte melden Sie sich - unter Angabe des Namens und der Telefonnummer - bis spätestens 15.08.2013 verbindlich an. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Referent/in: Angela Barckmann (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt) Tel: 0461 819-464 E-Mail: Flensburg.BCA@arbeitsagentur.de weitere Termine: 26.11.2013 09:30 bis 11:00

Jobangebote per Email? Gib Deine Email-Adresse an:

Über MYJOBNEXTDOOR | Impressum | AGB | Datenschutz | Blog | Feedback/Kontakt | Neueste Suchen | Werbebanner | 
Copyright © 2007-2011 MYJOBNEXTDOOR - all rights reserved.