Jobs und Stellenangebote in Reiferscheid

155 Treffer im Umkreis von 30 km

Seite 1 2 3 4 5 (Job 1-10 von 155)

toom BauMarkt

toom BauMarkt: Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w)

Altenkirchen (Westerwald) ()

Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w) für unseren toom Baumarkt in Altenkirchen (Westerwald)

Auf Karte anzeigen | Distanz: 8.1 km

toom BauMarkt

toom BauMarkt: Marktleiter (m/w)

Altenkirchen ()

Wir suchen Sie als Macher oder Macherin und Marktleiter (m/w) für unseren toom Baumarkt in 57610 Altenkirchen.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 8.1 km

toom BauMarkt

toom BauMarkt: Minijobber für den Bereich Garten (m/w)

Altenkirchen (Westerwald) ()

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin einen Minijobber für den Bereich Garten (m/w) für unseren toom Baumarkt in Wolfen

Auf Karte anzeigen | Distanz: 8.3 km

Agentur für Arbeit

Agentur für Arbeit: Arbeitsagentur in Neuwied Geschäftsstelle Altenkirchen

Altenkirchen ()

Bei Problemen wie der Vermittlung in Ausbildungs- und Arbeitsstellen, der Berufsberatung oder der Förderung der beruflichen Weiterbildung steht die Arbeitsagentur jedem Bürger zur Seite. Sie informiert zudem über Kindergeld, Arbeitslosengeld, Existenzgründung und viele weiteren Themen.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 8.6 km

McDonald's

McDonald's: Bedienung Mitarbeiter im Restaurant

Krunkel-Epgert (Vollzeit, Teilzeit, 400 Euro, Befristet, Unbefristet, Aushilfe, Aushilfsjob, Wochenendjob, Studentenjob, Minijob, Nebenjob, Schichtarbeit)

Bei McDonald's ist nichts wichtiger als der Servicegedanke. Für einen Mitarbeiter in einem McDonald's Restaurant ist daher Spaß am Umgang mit den Gästen absolute Voraussetzung. Daneben werden gute Deutschkenntnisse und Begeisterung für Tätigkeiten im Gastronomiebereich erwartet.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 9.2 km

McDonald's

McDonald's: Mitarbeiter Service im McCafé

Krunkel-Epgert (Vollzeit, Teilzeit, 400 Euro, Befristet, Unbefristet, Aushilfe, Aushilfsjob, Wochenendjob, Studentenjob, Minijob, Nebenjob, Schichtarbeit)

Bei McDonald's im McCafe sind Sie dann richtig, wenn Sie neben guten Deutschkenntnissen auch noch Begeisterung für die Gastronomie und Freude am Umgang mit Menschen mitbringen, denn hier geht es um Teamgeist und den Servicegedanken.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 9.2 km

McDonald's

McDonald's: Mitarbeiter Service im McCafé

Willroth (Vollzeit, Teilzeit, 400 Euro, Befristet, Unbefristet, Aushilfe, Aushilfsjob, Wochenendjob, Studentenjob, Minijob, Nebenjob, Schichtarbeit)

Wenn sie sich für einen Arbeitsplatz als Mitarbeiter in einem McDonald's Restaurant oder MCCafe entschieden haben, erwartet Sie ein sicheres Arbeitsverhältnis mit hervorragenden beruflichen Perspektiven. Zusätzlich zu abwechslungreichen Aufgaben bietet McDonald's eine attraktive Bezahlung und gute Aufstiegsmöglichkeiten.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 10.0 km

Burger King

Burger King: Restaurantmitarbeiter

Neustadt / Wied (Vollzeit, Teilzeit, 400 Euro, Schülerjob, Ferienjob, Befristet, Unbefristet, Aushilfe, Aushilfsjob, Studentenjob, Minijob, Nebenjob, Schichtarbeit)

Wer bei Burger King einen Job als Mitarbeiter sucht sollte Eigenschaften wie Flexibilität, Motivation und Zuverlässigkeit mitbringen. Daneben schätzt die Fast-Food-Kette vor allem auch Kundenorientierung und Freundlichkeit sowie Teamfähigkeit und eine positive Einstellung zur Arbeit.

Auf Karte anzeigen | Distanz: 10.1 km

Takko Holding GmbH

Takko Holding GmbH: Ausbildung zum Handelsfachwirt (m/w)

Ingelbach ()

Auf Karte anzeigen | Distanz: 11.9 km

Takko Holding GmbH

Takko Holding GmbH: Ausbildung zum Handelsfachwirt (m/w)

Dierdorf ()

Auf Karte anzeigen | Distanz: 14.2 km

Seite 1 2 3 4 5 (Job 1-10 von 155)

News und Aktuelles

Nur befristete Jobs nach der Ausbildung

www.MYJOBNEXTDOOR.com Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kritisiert den aktuellen Trend zu befristeten Jobs. Unbefristete Arbeitsverträge seien vor allem bei Berufseinsteigern eher die Ausnahme. In der Region Südwestfalen sind solche Kurzzeit-Arbeitsverträge besonders in der Nahrungsmittelbranche weit verbreitet. Der Geschäftsführers der NGG-Region Südwestfalen, Helge Adolphs, glaubt, dass Chefs mit solchen „Zitterverträgen“ Druck auf ihre Beschäftigten ausüben wollen. Menschen, die Angst um ihren Job hätten seinen oft bereit auch einen schlechter bezahlten Folgevertrag in Kauf zu nehmen, meint er. Ein weiterer Vorteil für die Arbeitgeber seinen die kurzen Kündigungsfristen. Gerade für Berufsanhänger hat diese Praxis der Kurzzeitbeschäftigung große Nachteile. Junge Leute hätten keine Perspektive, wenn sie von einem befristeten Job in den nächsten wechseln würden. Eine Lebens- und Familienplanung sei da sehr schwierig, so Gewerkschafts-Chef Adolphs. Der NGG-Chef fordert daher, dass dem Spiel mit der Job-Angst ein Riegel vorgeschoben werden muss. Diese Fehlentwicklung müsse endlich gestoppt werden.

Ausbildung – Eigeninitiative oder Vitamin B?

www.MYJOBNEXTDOOR.com Jedes Jahr verlassen Tausende Absolventen deutschlandweit ihre Schulen und starten in ihr Berufsleben. Wie diese Jugendlichen zu ihrer Ausbildung oder ihrem ersten Job kommen und welche Bewerbungsstrategien erfolgreich sind, hat nun der Versicherer AXA in einer Studie erforscht. Rund 54 Prozent der Schulabgänger kommen durch die klassische Art der Bewerbung zu ihrem ersten Job oder Ausbildungsplatz. Weitere 19 Prozent der Jugendlichen haben nicht erst auf eine Anzeige des Arbeitgebers gewartet, sondern sich gleich initiativ für eine Ausbildung oder einen Job beworben und hatten damit Erfolg. Ein zusätzlicher wichtiger Faktor beim Karrierestart ist ein gutes Netzwerk und viel Vitamin B. Rund 15 Prozent der Auszubildenden sind über Empfehlungen von Bekannten in den Ausbildungsbetrieb gekommen. Aber auch ohne ein solches Beziehungsnetzwerk kann man erfolgreich einen Job oder eine Lehrstelle finden. Durch Praktika lernen die Unternehmen ihre zukünftigen Mitarbeiter kennen und schätzen. Auf diese Weise konnten weitere 15 Prozent der Schulabgänger in ihr Berufsleben starten.

Mitreißende Aushilfsjobs auf dem Rummel

www.MYJOBNEXTDOOR.com Auf dem Rummel wird immer nach jungen Menschen gesucht, die einem Aushilfsjob nachgehen wollen. Hier werden Jobs für Mechaniker, Süßwarenverkäufer, Maskottchen usw. angeboten. Lucinde Boennecke, Sprecherin des Deutschen Schaustellerbundes (DSB) in Berlin meint, dass junge Menschen, die das Geschäft des Schaustellers erlernen wollen, dies am besten gleich an Ort und Stelle auf dem Rummel tun sollten. Ein Aushilfsjob ist da als Einstieg ideal. So kann man verschiedenen Schaustellern über die Schulter schauen und seine Spontanität auf die Probe stellen. Eine Ausbildung zum Schausteller gibt es nicht. Besonders für Aussteiger und Freiheitsliebende ist so ein Job auf dem Rummel das Richtige. Denn die ständigen Ortswechsel und kontinuierlichen Herausforderungen sind was für Abenteurer nicht jedermanns Sache. Zudem sind die Arbeitsstunden in so einem Aushilfsjob lang, denn die Kasse muss bei den meisten Geschäften 14 Stunden pro Tag besetzt sein. Wer sich dennoch für einen Aushilfsjob auf dem Rummel interessiert, sollte sich direkt an die Schausteller wenden oder auf Jobaushänge an den Kassen achten. Viel Geld verdient man in solch einem Aushilfsjob allerdings nicht.

Mit Ehrenamt die Welt verbessern

www.MYJOBNEXTDOOR.com Viele Studenten engagieren sich ehrenamtlich und qualifizieren sich damit ganz nebenbei für die Arbeitswelt. Durch Nachhilfe für Heimkinder oder die Unterstützung ausländischer Studierender bei der Abschlussarbeit lernen sie zu organisieren, zu kommunizieren und Gruppen zu leiten und bereiten sich damit besser auf den späteren Arbeitsalltag vor. Andrea Schmitz aus dem Personalmarketing des Handelsunternehmens Metro glaubt beispielsweise, dass das Ehrenamt vor dem Hintergrund der Bachelor-Reform und teilweise sehr junger Absolventen an Relevanz gewinnt und als ergänzendes Instrument zur Persönlichkeitsentwicklung immer wichtiger wird. Viele Unternehmen haben zudem für begründete Auszeiten viel Verständnis und bevorzugen Studenten mit vielfältigen Abschlüssen und nicht solche mit Schnellstudium. Einer Schätzung des Wissenschaftszentrums Berlin zufolge engagieren sich rund 40 Prozent der Studenten ehrenamtlich. Das Ehrenamt ist nicht so sehr eine ideologische Mission, sondern ein begrenztes Projekt, wie beispielsweise die Finanzierung von Sonnenkollektoren auf den Uni-Dächern. Es geht den Studenten weniger um das Retten der Welt, sondern um Verbesserungen und Hilfe im Jetzt und Hier.

Geht es nicht mehr ohne Nebenjob?

www.MYJOBNEXTDOOR.com Die Agentur für Arbeit Oberberg berichtet von einer Verdopplung der Nebenjobs seit Mitte 2003. Dabei wird ganz deutlich, dass die durchschnittliche Enthohnung von Arbeitgebern zurückgegangen sein muss. Im Oberbergischen Kreis sind derzeit rund 9.720 Männer und Frauen auf einen Nebenjob angewiesen um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Immer mehr Menschen in Oberberg können nicht mehr von dem Lohn ihres Vollzeitjobs leben und müssen sich mit einem Nebenjob über Wasser halten. Diese Entwicklung rückt die scheinbar positiven Arbeitsmarktzahlen für die Region in ein anderes Licht. Mehrfachanstellungen verschönern die Arbeitsmarktstatistik damit nur oberflächlich. Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass es im Bereich der Lohnfestsetzung bald zu umfassenden Änderungen kommen muss. Nur mit einem Anstieg der Löhne in jeder einzelnen Branche kann die fortschreitende Anzahl der Nebenjobs gestoppt werden.

Veranstaltungen und Termine

Zurück in den Beruf

Olpe - 20.11.2013 - 09:00 Veranstaltung rund um das Thema Wiedereinstieg ins Berufsleben Sie haben Ihre Erwerbstätigkeit wegen der Betreuung von Kindern oder der Pflege von Angehörigen unterbrochen und wollen jetzt oder in der Zukunft wieder ins Erwerbsleben starten. Im Rahmen dieser Veranstaltung bekommen Sie Informationen über den Arbeitsmarkt, Stellensuche, Fördermöglichkeiten bei Arbeitsaufnahme, Weiterbildung oder Aufnahme einer Selbständigkeit. Sie erhalten einen Überblick über die entsprechenden Angebote in der Region. Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Familie und Kinder, Arbeitslosigkeit Datum: 20.11.2013 09:00 bis 11:30 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Siegen Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Siegen, Rochusstr. 3 (Besprechungsraum), 57462 Olpe Referent/in: Frau Birgit Riemer-Schnabel Tel: 0271 2301-375

Bewerbung - Viele Wege führen zum Job

Neuwied - 14.05.2013 - 09:00 Aus der Reihe BIZ & Donna Es gibt vielfältige Möglichkeiten und Wege, einen Arbeitsplatz zu finden. Ob Sie aktuelle Berufserfahrung mitbringen oder wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, eine erfolgreiche Bewerbung erfordert eine individuell auf Sie zugeschnittene Strategie und eine gute Vorbereitung. Nur so können Sie durch Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse überzeugen und sich von der Konkurrenz abheben. Eine Expertin/ein Experte gibt Ihnen Auskunft über: - Verschiedene Medien und Strategien der Stellensuche - Neue und bewährte Bewerbungsformen - Selbstvermarktungsmöglichkeiten - Formulierungstipps für Anschreiben und Lebenslauf Wählen Sie den passenden Weg zum Ziel! Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Arbeitslosigkeit, Arbeit und Beruf Datum: 14.05.2013 09:00 bis 11:00 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit in Neuwied Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Neuwied, Julius-Remy-Str. 4 (Sitzungssaal, 3. Stock), 56564 Neuwied weitere Hinweise: Keine Kinderbetreuung Tel: 02631/891560 E-Mail: Neuwied.BCA@arbeitsagentur.de

Info für Berufsrückkehrerinnen

Siegburg - 10.04.2013 - 10:00 Tipps und Informationen zum beruflichen Wiedereinstieg nach der Familienphase Sie wollen beruflich wieder einsteigen? Sie möchten wissen, wie der aktuelle Arbeitsmarkt aussieht? Sie brauchen Tipps und Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Vorstellungsgespräch? Sie möchten wissen, wie Sie Weiterbildungsmaßnahmen bekommen können? Dann melden Sie sich bei der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Frau Ursula Schubert-Sarellas Agentur für Arbeit Bonn, unter der Telefonnummer 0228/924-1122 und vereinbaren Sie einen Termin für die monatlichen Informations-veranstaltungen. Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Familie und Kinder, Arbeit und Beruf Datum: 10.04.2013 10:00 bis 12:00 Anmeldung: erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Siegburg, Schumannstraße 7, (7), 53721Siegburg Referent/in: Ursula Schubert-Sarellas (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt) Tel: 0228/924-1122 E-Mail: Bonn.BCA@arbeitsagentur.de

Nach der Schule in die Schule?! Wege nach der Mittleren Reife

Montabaur - 31.01.2013 - 17:00 Infoveranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe "...und donnerstags ins BiZ!" Schule oder Ausbildung? „Nach der Schule in die Schule?! Oder doch lieber eine Ausbildung machen?“ Diese Frage stellen sich viele Jugendliche nach der Mittleren Reife, und mancher ist verunsichert, weil er sich nicht ausreichend informiert fühlt. Hier hilft die Agentur für Arbeit Montabaur: Im Rahmen der Reihe „… und donnerstags ins BIZ“ informieren die Berufsberaterinnen Anja Schuy und Stefanie Brach am 31. Januar um 17 Uhr zum einen über Chancen am Ausbildungsmarkt, zum anderen über Möglichkeiten, die Schule fortzusetzen – also Wege zur Fachhochschulreife, zur fachgebundenen Hochschulreife und zum Abitur. Treffpunkt ist das Berufsinformationszentrum Montabaur, Tonnerrestraße 1. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Interessenten kommen einfach ins BIZ. Nähere Auskünfte gibt es unter Telefon 02602 123256. Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Arbeit und Beruf, Ausbildung Datum: 31.01.2013 17:00 bis 18:30 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Montabaur Veranstaltungsort: BiZ, Tonnerrestr.1, 56410 Montabaur Ansprechpartner: Frau Helsper Telefonnummer: +49 01801 555111 * Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min E-Mail: montabaur.biz@arbeitsagentur.de

Ausbildung? Studium? Weiterbildung?

Hennef - 21.01.2013 - 08:00 Wir verkürzen Ihren Weg zu berufskundlichen Informationen und kommen im Jahr 2013 mit dem BiZ-mobil in den rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis nach Hennef Wir sind zu Gast im Carl-Reuther-Berufskolleg, Fritz-Jacobi-Straße 20, 53773 Hennef/Sieg jeweils Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr Am 02. Februar auch am Samstag im Rahmen des Informationstages am Carl-Reuther-Berufskolleg. Veranstaltungsart: Info-Veranstaltung Thema: Ausbildung, Studium, Zwischen Schule und Beruf Datum: 21.01.2013 08:00 bis 02.02.2013 16:00 Anmeldung: nicht erforderlich Veranstalter: Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg Veranstaltungsort: Carl-Reuther-Berufskolleg, Fritz-Jacobi-Straße 20, 53773 Hennef E-Mail: bonn.biz@arbeitsagentur.de

Jobangebote per Email? Gib Deine Email-Adresse an:

Über MYJOBNEXTDOOR | Impressum | AGB | Datenschutz | Blog | Feedback/Kontakt | Neueste Suchen | Werbebanner | 
Copyright © 2007-2011 MYJOBNEXTDOOR - all rights reserved.